Die kleine Botin

1

Die kleine Botin.

Daniela und Martina sind Schwestern und beide haben 2011 Kinder bekommen.Zeitgleich starteten sie den Blog `Die kleine Botin´. Dort gibt´s Testberichte, Tipps, Einblicke in ihren Alltag mit Kind und den wöchentlichen Netz-Shredder. Am Shredder teasern und bewerten sie interessante Artikel aus dem Netz an, die mit Elternschaft zu tun haben.

botin

Daniela wohnt mit ihrer Tochter in Korneuburg und testet sich durch das Elternangebot Wien Umgebung und Martina lebt mit ihrer Familie in Graz und kann deshalb ihre Fühler weiter südlich ausstrecken. Sie ist Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester und Pädagogin und studiert momentan Gesundheits- und Pflegewissenschaft und Erziehungs- und Bildungswissenschaft. Sie verfasst meist die wissenschaft-schafft wissen Artikel.

botin

Wer sich nicht selber durch das Gwummel von Netmums etc. kämpfen will erfährt über Die kleine Botin mit Abkürzer was sich so im www abgespielt hat.

Sehr nett, sehr persönlich und sehr informativ. Toll, was zwei Schwestern in ihrer Freizeit so auf die Beine stellen!

Kurzinterview:

Wie hat das alles begonnen mit der kleinen Botin?

“die kleine botin” war ein kleines Karenz-Projekt, das aber auch jetzt weiter gedeiht und eine Sammlung an Infos darstellt, die wir so bekommen – und auch gerne teilen…Die Seite ist auf der Blog-Plattform wordpress aufgebaut und überwiegend selbst erstellt, Hilfe gibts unter anderem im grafischen Bereich von den jüngeren Schwestern.
Wie sieht euer Alltag mit Kinder aus?
Alltag ist Alltag: auch bei uns!! Martina studiert ja noch und arbeitet, ich schlage mich auch als working-mum durch (zZ 32 Wochenstunden). So ist die Zeit mit den Kindern sehr kostbar und wird auch so genutzt: als Familienzeit. Trotzdem sind wir gern und viel unterwegs u immer auf der Suche nach berichtenswerten Entdeckungen 🙂
Und was ist das allerschönste am Kinder haben?
Das schönste am “Kinderhaben” finde ich zu beobachten wie sie jeden Augenblick in sich aufsaugen und dazu benutzen zu entdecken und zu lernen, jede Kleinigkeit kann extreme Freude und leuchtende Augen zur Folge haben. – Das Anstrengenste ist wahrscheinlich für die Kinder nicht weniger anstrengend: sie wissen mit all diesen grossen Gefühlen noch nicht so recht umzugehen u im Handumdrehen endet ein wunderbarer Moment in Weltschmerz und Geheul. Damit verständnisvoll und gelassen umzugehen ist (für mich) jeden Tag eine grosse Herausforderung.
Please follow and like us:
Share.

About Author

1 Kommentar

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)