Schlechtes Gewissen

1

Warum wird man eigentlich immer vom schlechten Gewissen geplagt. Sind das die Auswirkungen unserer katholischen Tradition?

Eigentlich war ein perfekter Sonntag geplant. Endlich spielte das Wetter mit, die piccola mit der Ohrenentzündung ist seit 3 Tagen fieberfrei und daher konnte die Geburtstagseinladung von der Freundin wahrgenommen werden. In der Einladung stand extra drin, dass es eine Kinderparty ist und die Erwachsenen die Kinder erst wieder um 18h abholen sollen. Da hab ich mir mein Training genau ist die Zeit eingeplant.

Als ich die piccolas zur Party brachte, merkte ich ehrlich gesagt schon, dass meine Hilfe erwartet wurde, aber ich dachte mir, die Kids sind eh schon Schulkinder, da können 3 Erwachsene auch 20 Kinder beaufsichtigen. Nach der Geschenkeübergabe (also eh schon länger als vorgenommen) hab ich mich dann für 1 1/2 Stunden verabschiedet. Als ich zurück kam, merkte ich schon an den Kommentaren der Gastgeberin, dass sie eigentlich mit meiner Unterstützung gerechnet hat. Normalerweise kann man das auch, sollte aber bitte mich schon vorher fragen, denn dann hätte ich mein Training zB in der Früh absolviert. Während ich mir also einen schnellen Spritzer genehmigte, fragte ich mich, ob es besser gewesen wäre, bei den Kindern zu bleiben, der Freundin zu helfen, blablabla … mich nervt mein Gewissen.
Außerdem bin ich für einen 10km Lauf angemeldet und noch kein einziges Mal 10km gelaufen. Wie soll ich das nur schaffen, es ist zach!

Trotz der nervigen Gewissensgeschichte gab es aber auch wunderbare Momente. zB die ersten Federballversuche mit der piccola, die zwar kläglich gescheitert sind, aber wir haben einfach nicht aufgegeben und uns immer wieder den Federball zugespielt. Die ersten Marienkäfer sind gefunden geworden und die angenehmen Temperatur sowieso einfach wunderbar.

Leider ist mein Lauffoto dieses Mal etwas dunkel geworden, hab wohl gegen die Sonne fotografiert. Sorry.
IMAG0291

8,2km – 57:28min

 

runforfun ist ein Elternblog auf Familie Rockt

Please follow and like us:
Share.

About Author

1 Kommentar

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)