Vegane Gnocchi mit Bärlauchpesto

0

Es war ein großes Theater, eigentlich ein Drama, ich hole kurz aus und erzähle euch die Geschichte “Wie es zum Bärlauchpesto kam”.

Die liebe befreundete Familie P. und unser Clan waren im Wald spazieren. Alle genossen die Sonnenstrahlen, die durch die noch nicht ganz grünen Äste fielen, die Kinder genossen die Freiheit, jeden Stock als Hexenbesen zu benützen und plötzlich stieg mir ein bekannter Duft in die Nase. “Knoblauch” ergo “Bärlauch” dachte ich mir und sah gleich ein riesiges grünes “Feld” vor mir. Ich klärte die Kinder auf, fragte auch den lieben Ehemann und wir waren uns einig, das ist Bärlauch.

Die Stimme der Verunsicherung kam von der Familie P., die gleich Todesbefürchtungen hegte. Dennoch ließ ich mich nicht abbringen und die piccolas und ich sammelten eifrig ein kleines Sackerl voll mit den vermeintlich Köstlichkeiten. Irgendwie ließ mir aber die Sache keine Ruhe und ich begann gleich zu googeln. Und das war wahrscheinlich der größte Fehler. Ich las von Magenkrämpfen, von ganzen Familien, die durch den falschen kulinarischen Genuss ausgelöscht wurden und ganze “sites” mit Warnungen, man sollte sich seiner Sache ganz sicher sein. Mir wurde immer banger und zu Hause angekommen wanderte das kleine Säckchen in den Müll, denn im Geschäft, die 2€ für 100g Bärlauch zu bezahlen, waren mir vergleichsweise ein geringer Preis um sicher dem Tod mit schlimmen Magenkrämpfen zu entgehen.

Also kein selbstgepflückter, sonder ein selbstgekaufter Bärlauch, diente als Basis für mein Pesto:

Zutaten:
100g frischer Bärlauch
65g Cashewkerne
2 EL Hefeflocken
Salz
1 El Zitronensaft
100ml Olivenöl

… Bärlauch waschen und klein scheiden. Kerne klein hacken und dann mit den restlichen Zutaten mixen, bis ein cremiges Pesto entsteht.

Dazu gab es vegane Gnocchi.

Das Rezept hat mir meine italienische Kollegin S. verraten. Sie ist auch Veganerin und schlägt mir immer wieder Rezepte vor. Vielen Dank an dieser Stelle, denn diese Gnocchi waren echt delizioso!

Zutaten:
1kg mehliger Erdäpfel
300g Mehl
6 EL Sojamehl
12 EL Wasser
Salz
Muskat

Die Erdäpfel kochen, dann schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. TIPP: und bedingt warm weiterverarbeiten!!
Dann in einer großen Schüssel alle Zutaten verkneten und zu einer runden Kugel formen. Im Kühlschrank rasten lassen. Anschließend kocht man die ausgestochenen Gnocchi ein paar Minuten im Salzwasser, wenn sie oben schwimmen, sind sie fertig.
In eine Pfanne Olivenöl geben und die Gnocchi darin schwenken.
Für die piccolas gab es kein Pesto, denn es war ihnen zu scharf, deshalb hab ich ihre Gnocchi in Olivenöl mit Salbeiblätter geschwenkt. Dazu gab es grünen Salt mit Kernöl.

Vegane Gnocchi mit Bärlauchpesto

Please follow and like us:
Share.

About Author

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)