Den Weltfrauentag haben wir in Niederösterreich verbracht Ich…

0

Den Weltfrauentag haben wir in Niederösterreich verbracht.

Ich habe mich von einem Mann bekochen lassen, der ein Vorreiter der veganen Küche in Österreich ist. Charly Schillinger, der eigentlich aussieht wie der typische Dorfwirt. Dem man, wenn man gerne in Schubladen steckt, NIE und nimmer den veganen Chefkoch abnehmen würde, aber es ist so, er isst seit 2000 vegan und bekocht auch seine Gäste ausschließlich vegan.

Liest man die Speisekarte, ist die allerdings voll mit Klassikern der typischen österreichischen Küche. Corden bleu, Surschnitzel, Paprikahendl, Bunte Grillspieße … Fleisch? Nein, der Schillinge kocht alle seine Speisen mit pflanzlichen Ersatzstoffen.

Natürlich kann man sich fragen, warum möchte ein veganer Koch ein Surschnitzerl zubereiten und warum bestellt sich ein Teilzeitveganerin ein Backhendl? Also ehrlich gesagt geht es mir nicht um das Fleisch essen an sich, mir geht das Schnitzerl nicht wirklich ab, aber es ist leichter, wenn man Dinge essen/ kochen kann, die man jahrelang gegessen hat. Deshalb habe ich mir auch mit Hildmanns Buch anfangs schwerer getan, weil es eben nicht so viele “Klassiker” anbietet.

Mein Menü beim Schillinger:

Frittatensuppe – die piccolas haben alles aufgegessen, haben keinen Unterschied bemerkt.

“Backhendl“ auf Blattsalat mit Erdäpfeln und etwas Kürbiskernöl – Mir hat das fleischlose Backhendl geschmeckt. Die piccolas haben es nicht aufgegessen, weil die Konsistenz dem Hendl zwar ähnlich ist, aber es doch nicht nach Hendl schmeckt.
Besonders erwähnen muss ich auf jeden Fall die Erdäpfel, die so gut geschmeckt haben, den Erdäpfellieferanten hätte ich gerne hier in Wien.

Nougatknödel auf Vanillejoghurt – ein Nachspeisentraum!!!! Sugardaddy und ich haben uns diesen süßen Wahnsinn geteilt, aber es war jeder dem anderen um jeden Bissen ein bissl neidisch. Die piccolas haben nur geschmatzt und nicht gesprochen und das ist immer die größte Auszeichnung. Die bestellten Schokopala haben also gut geschmeckt.

Fazit: dieser Samstagsausflug im wunderschönen Weinviertel war echt jede Minute, die wir dort verbracht haben, jeden Kilometer, den wir dafür fahren mussten und jeden Cent, den wir ausgegeben haben, wert! Wir kommen wieder und hoffen auf eine Dependance in Wien!!

Unbedingt reservieren – http://www.charlys.at

Please follow and like us:
Share.

About Author

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)