Boogie in Lyon

6

Wir fahren schon zum zweiten Mal nach Lyon – 15 Stunden hin am Donnerstag und 15 Stunden zurück am Sonntag. Warum, könnte man sich fragen. Wir stehen eben auf Boogie (oder auf “Funk” – wie es die FranzösInnen sagen, obwohl wir der Meinung sind, dass Funk James Brown etc. ist und Boogie eben mehr 80er Soul).

Das ist eine klassische Boogienummer:

Und nach Lyon fahren auch andere Leute aus der ganzen Welt, die Boogie (oder Funk) mögen. Zum Beispiel kommen sie aus Hamburg mit dem Auto angereist oder aus Finnland oder aus Spanien. In Lyon lebt nämlich Juan, der es irgendwie immer schafft, die alten Boogiegrößen aus den 80ern aufzutreiben und sie nach Lyon zu bringen. Die kommen hier an und verstehen die Welt nicht mehr: Alles ist provisorisch, das Hotel ist nur ein 2 Sterne Hotel und in der Bar arbeiten Menschen, die keine Ahnung von Mischgetränken haben und im Restaurant gibt es Fischstäbchen. Aber alle lieben sie und bewundern sie und 600 Leute, unterschiedlicher Altersklassen stehen am Konzert und tanzen schon am Abend vorher und danach bis sie schweißgebadet ins Bett fallen.

Für uns ist Lyon wie Flitterwochen: Wir verstehen uns wie am ersten Tag, verbringen Zeit im Bett und flanieren Hand in Hand. Und es ist ein wenig wie Sportwoche: Viele gleichgesinnte verrückte FreundInnen die gemeinsam auf Abenteuer sind und blödeln, lachen, tanzen und Schabernack treiben. Foto 4-11

Es wurde Schwarzweiss fotografiert…

Foto 3-14…und französische Hausmannskost genossen.

Foto 2-18Und es wurde am eigenen Stil gearbeitet: Angelehnt an den französischen Stil. Die Frauen hier brauchen keinen Glamur. Sie ziehen sich ein nettes Kleid an. Viele tragen nicht mal BH. Die Haare werden nicht eingerollt oder sonstwie kunstvoll verarbeitet. Sie tragen sie offen oder schlampig in einen Zopf geknüpft. Schminke braucht es eigentlich auch nicht viel. Vielleicht tragen sie ein wenig farbverstärkendes Gel auf die Augenbrauen auf und gehen mit einem Lippenstift über den Mund, aber ansonsten bleiben sie natürlich. Finde ich sehr elegent.

Foto 1-18Am ersten Morgen in Lyon traffen sich in der Lobby die ersten Boogie-Nerds und spielten sich gegenseitig nerdige Boogienummern vor. Im Hintergrund sitzt übrigens die finnische Mädchenfraktion. Die Leute sind zwischen 20 und 70. Alle haben ihren Stil. Von sportlich bis hin zu superelegant. Alle sind tanzverrückt.

Foto 1-17Am Abend machten wir uns schick und hatten schon einen lustigen Tag hinter uns zwei lustige Abende vor uns!

Was kann schief gehen, wenn man mit solchen Leuten unterwegs ist?

funk

Die intelligente und energiesprühende Farina Miß.

boogie

Und der 80er-Jahre Nerd Franko. Er lebt in Innsbruck und sammelt alles was mit den 80ern zu tun hat. Einer der nettesten und klügsten Partytiger, den ich kenne.

Außerdem waren natürlich unser one and only bester Freund Funky-Chris mit und sein Kumpel Seb, der auch mit dem Auto 800 Kilometer angereist ist und ein Nerd de Lux ist. Wir tanzten 2 Nächte durch, bis wir bis auf die Haarwurzeln durchnäst waren und blödelten und faullenzten und assen. Dann fuhren wir am Sonntag wieder 1200 Kilometer nach Hause und ich wippe immer noch mit dem Fuss im Takt der Musik.

Please follow and like us:
Share.

About Author

6 Kommentare

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)