Brotsalat für die Welt!

0

Ich liebe Brotsalat!

Zugegeben, als Hauptspeise muss er schon etwas bieten, nur ein paar Blätter Salat mit Essig und Öl locken mich eindeutig nicht hinter dem Ofen hervor (einige die mich kennen, sind der Meinung, dass ich da den Großteil meiner Zeit verbringe). Nein, nein, nein, nein, nein, nein, Salat kann und muss sogar gepimpt werden, um als Hauptgericht durchzugehen. Und, meine Fresse, gibt es da Möglichkeiten!

Dieses Gericht habe ich vor einem Jahr das erste mal zubereitet und war verblüfft, wie viel Geschmack man mit so wenig Zutaten erzeugen kann. Dieser Brotsalat eignet sich nicht nur als leckeres Sommer-Dinner, auch auf jeder Grillparty kann damit gepunktet werden. Passt einfach großartig zu Gegrilltem, egal ob Geflügel, Rind oder Schwein. Kleine Anekdote am Rande: nachdem meine Freundin das erste mal von diesem Salat gekostet hat, musste ich sie mir den restlichen Abend mit einem Besenstiel vom Leibe halten, weil sie so erpicht darauf war, mir für diese Köstlichkeit zu danken. Aufgepasst, meine Herren, so wird’s gemacht:

Die Zutaten für den Brotsalat:

  • 1 großes italienisches Ciabattabrot
  • 3 große Tomaten oder mehrere Kirschtomaten
  • 1 große Zucchini
  • 1 Tasse Champignons
  • Frische Basilikumblätter
  • Olivenöl
  • Balsamicoessig
  • Salz/Pfeffer

Die Zubereitung des Brotsalat:

  1. Zu Beginn wird das Brot von Hand in kleine Teile gerissen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 150°C ein wenig angebräunt. Danach raus aus dem Herd und in eine große Salatschüssel geben.
  2. Die Champignons putzen, vierteln und in einer heißen Pfanne mit etwas Olivenöl farbig rösten. Wer will, kann hier einen Schuss Balsamicoessig dazugeben. Gibt eine schöne Farbe und schmeckt toll. Etwas Pfeffer aus der Mühle nicht vergessen! Danach in die Schüssel zum Brot geben.
  3. Zucchini waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. In der gleichen Pfanne mit etwas Öl anrösten. Ich gebe hier zum Schluß immer noch ein wenig fein geschnittenen Knoblauch dazu. Muss aber nicht sein. Zucchini in die Schüssel geben.
  4. Die Tomaten waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Ab in die Schüssel damit!
  5. Die Basilikumblätter entweder von Hand in kleine Stücke reissen oder grob hacken und in die Schüssel geben.
  6. Jetzt nur mehr gutes Olivenöl und etwas Balsamicoessig darübergießen, salzen, pfeffern, eventuell Chili aus der Mühle dazu und alles gut durchrühren.
  7. Ein paar Minuten stehenlassen, damit sich das Brot schön mit dem ganzen Saft ansaugen kann.
  8. ESSEN! So schnell es nur irgendwie geht!

576182_10151048991269909_1932558889_n

Ein fantastisches Sommeressen, das euch umhauen wird! Wer kein Fleisch isst, wird diesen Salat lieben. Man kann ihn aber auch noch mit weiter verfeinern, sei es nun durch geröstete Speckwürfel oder angebratene Hühnerfiletstücke. Warum nicht etwas Mozarella probieren? Oder ein paar Sardellen hinein? Versucht es einfach! Erlaubt ist, was gefällt. Und schmeckt.

Please follow and like us:
Share.

About Author

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)