Küche im Sommerhaus

0

Mein letzter Einkauf in Schweden spielte sich in Altwarengeschäften ab. Als ich meinen Einkauf auspackte, schien sich ein Trend abzuzeichnen: Buntes Glas. Jetzt habe ich vom Milchkännchen bis zum Salzfässchen alles was ich brauch in buntem Glas.

buntes glas

Außerdem brauchten wir eine Kaffeekanne. Wir hatten bei ICA Maxi eine gekauft, die aber mangels ordentlicher Küche runterfiel und auseinanderbrach. Ich fand diese hier um 9€. Manche mögen sagen, dass 9€ viel sind für eine alte Kanne. Ich bin gar nicht der Meinung. Wenn sie mir wirklich gut gefällt ist das ein guter Preis. Eine neue Kanne, die mir weniger gut gefällt, kostet zwischen 15€ und 35€. Man kann auch von Altwarentandlern nicht erwarten, dass sie alles herschenken. Bzw. weil sich das viele Menschen erwarten, gibt es auch immer weniger Altwarenhändler. Sie können ganz einfach nicht davon leben Geschäftsmiete und Räumungen und Essen etc. davon zu finanzieren, dass sie um 1€ das Stück Sachen verscherbeln.

neu wie

Die einzelnen Blumenbildchen haben es mir angetan. Lustigerweise habe ich erst später entdeckt, dass es sich um eine Kanne mit Wienbezug handelt. Dieses Service heisst nämlich “Neu Wien” und entstand in Berlin um 1913.

neu wie kanne

Außerdem kaufte ich eine Backenleiste aus Porzellan um 3€.

hackenleisteNeue Küche im Sommerhaus

Diese Dinge bekamen also ihren Platz in der kleinen Küche im Sommerhaus. Wir haben die Küche vor einigen Wochen angefangen zu bauen und jetzt wurde sie fertiggestellt. Das Haus ist ja sehr klein und deswegen braucht es auch eine Miniküche. So sah sie nach den ersten Arbeiten vor einigen Wochen noch aus.

Sommerhaus

Wir waren uns noch nicht ganz sicher, wie der Kühlschrank und der Herd platziert werden sollen und es gab noch kein Wasser. Es ist wichtig, dass man sich erlaubt Fehler zu machen. Selten wird der erste Entwurf der Beste sein. Wichtig ist aber auch, dass der Grundgedanke ok ist, damit es nicht zu viel Geld und Kraft kostet den Plan in manchen Punkten noch abzuändern.

sommerhaus

Wir haben den Kühlschrank jetzt doch in die Sommerküche auf der Terrasse eingebaut und nun 3 Kasperln in der Küche montiert. Der Kühlschrank und der Herd sind Gasbetrieben. Das ist in schwedischen Sommerhütten ganz normal. So ein Kühlschrank sollte aber nicht in jenem Zimmer stehen, in dem auch geschlafen wird. Da wir aber in der Küche auch schlafen, kommt der Kühlschrank eben auf die Terrasse und wird dort eingebaut. Die Griffe sind aus Messing und uralt. Handgemacht. Jedes sieht etwas anders aus. Ich werde sie nächstes Mal auch aufpolieren.

Sommerhaus

Der Herd ist nun fast auf der selben Höhe wie die Arbeitsplatte und es gibt Wasser! Was für ein tolles Gefühl, wenn man sich wochenlang im Busch die Zähne geputzt hat. Strom kommt aus der Photovotaikanlage.

Hackenleiste

Die Hackenleiste aus Porzellan passt sehr gut dazu.

Häcken

Unterm Regal habe ich Häcken montiert, die für Schweden sehr typisch sind. Ich habe aber welche aus Messing gewählt, da sie besser zu den Griffen passen als die gewöhnlichen gusseisernen. Ich freue mich schon auf Ende August, wenn wir wieder herfahren und die Küche richtig nützen können und außerdem die Sommerküche auf der Terrasse fertigbauen.

Please follow and like us:
Share.

About Author

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)