Mashiu

0


Wie oft noch? Jedes Mal wenn Fritzi mit ihren Grosseltern nach Welness fahrt, steck ich Hals über Kopf in Arbeit! Anstatt in der Früh mit Micke lange im Bett zu liegen und sich zu spüren, statt zweisam durch die Stadt zu flanieren, statt in Ruhe am Balkon Schundluder-Hefterln zu lesen etc. statt dessen stehe ich nur unter Druck. Wenn ich wenigstens viel verdienen würde….Ich will ja reich werden. Das wird sich das Jahr nimma ausgehen leider.
Nach der Hacken sind wir dann zumindest ins israelische Mashiu auf der Neubaugasse essen gegangen. Eigentlich wollten wir ins neu renovierte Sapa aber leider ist dort seit dem Umbau die Stimmung futsch. Dunkle 90er-Barmöbel und dunkelrot/gold gestrichene Wände – so im Look von Beitriebswirtschafts-Studentinnen-WGs.
Das Mashiu hat uns die letzten Male auch nicht überzeugt. Aber heute war es super. Riesenportionen und sehr gut. Wir haben richtig die Zeit vergessen. Mein Abendprogramm: Die Dokumentation über die Familie Lugner.

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

Keine Kommentare

  1. doch doch. im sapa darf man schon rauchen. die haben so eine glaswand eingezogen, die es jetzt in fast jedem lokal gibt, wo ist das pinong?

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)