Warnung vor Homöopathie!

1

In letzter Zeit hab ich öfter vor werdenden Pflegeeltern übers Pflegeelternsein gesprochen. Das ist irgendwie die egomanischste Art der gruppentherapie. Nur ich bin im Fokus, alle hören mir zu und stellen mir fragen zu einem Thema das mich sehr berührt. Hat eine sehr peppige Wirkung. Ist ein Konzept dass man vielleicht ausbauen sollte? “Die Ego-Gruppen-Therapie”. Die Zuhörer sollten dann natürlich alle ausgebildete Tiefenpsychologen sein. Die Honorare wären natürlich ein Wahnsinn, aber andere Leute kaufen in der Apotheke gezuckertes Wasser um viel Geld.

Warnung vor Homöopathie

Wir auch übrigens. Nur haben wir es nicht gewusst. Letztens hat uns nämlich ein Apotheker homöopathische Augentropfen gegen die eitrige Bindehautentzündung unserer Pflegetochter verkauft. Da er uns darauf nicht aufmerksam gemacht hat, haben wir das Mittel fleißig verwendet und sind erst nach drei Tagen draufgekommen! Sogar auf der Homepage des Präparats steht: “Nur bei Irritation nehmen, nicht wenn Eiter austritt!” Eh klar warum man das nicht soll! Weil es nicht wirkt! Und wenn man Eiter austritt muss man was tun was wirkt!

Die Entzündung ist trotzdem zurückgegangen (wie so oft) aber nach einigen Tagen wiedergekommen. Danke!!!!

Ich werde mich bei der Innung über diesen Apotheker beschweren. Wir wollten ein Mittel das bei eitriger Bindehautentzündung hilft. Wir haben nicht nach wirkungslosem Wasser verlangt und wollten dafür auch keine 10€ zahlen!

Ich möchte eine Verpflichtung aller Apotheker haben, ihre KundInnen darüber aufzuklären, wenn sie etwas homöopathisches zum Verkauf anbieten. Weiters sollten sie verpflichtend dazu sagen müssen, dass es sich dabei NICHT um klassische Naturheilkunde handelt, sondern um Wasser, vermischt mit Zucker oder Alkohol. Sie sollten weiters darüber informieren müssen, dass allein eine Placebowirkung nachgewiesen werden kann. Keine andere Wirkung. Wer daran glaubt, wird es weiterhin kaufen und auch die totale Wirkung spüren. Aber vorher müssen sie die Chance haben zu entscheiden, ob sie daran glauben wollen.

Weil warum sollten Restaurants und Lebensmittelhersteller verpflichtet sein ihre KonsumentInnen über die Inhalte und Wirkungen (zB. Allergie) ihrer Produkte zu informieren, aber gerade ApothekerInnen nicht?

Wieviel Geld verdienen Apotheken mit Globuli und Co? Die gänzlich ohne Forschungskosten hergestellt werden können? In homöopathischen Apotheken sind nicht einmal alle VerläuferInnen PharmazeutInnen. Weil es nicht notwendig ist! Denn das darf jedEr verkaufen, weil wirkungslos. Was die sich an Personalkosten sparen können!

pflegekind

Unser armes Homöopathen-Opfer und Fellimitations-Fanin

Please follow and like us:
Share.

About Author

1 Kommentar

  1. “Die Ego-Gruppen-Therapie”. Das gefällt MIR sehr, das will ich auch, ich will dabei sein bei den EGOS, Ego ist ja der verschwindend kleine Bruder von Narziss, ein entzückender Gedanke.

    Wenn du einsteigst ins EGO GRUPPEN THERAPIE WESEN, call me, ich verpfände Haus und Hof dafür, denn beides habe ich nicht…haha
    Zur Zuckerltherapie habe ich die selbe Meinung wie du, der Placeboeffekt bringt sicher bei einigen Dingen etwas, wenn man daran glauben kann, das ist eben wie Religion, kann man sich sicher so manche Tablette sparen.
    Homöopathie, Veganismus soll jeder halten wie er will, aber eben dein Freund und Apotheker sollte Realist bleiben, denn dafür ist er da.

    Schon interessant in Zeiten der kritischten Weltreligionsbeäugung blühen all diese, auch teilweise sehr fundamentalistischen, Glaubensrichtungen,

    ESSEN ist ja schon zur Religion geworden
    und wie leider auch bei vielen von diesen geht es nicht darum ein guter Mensch zu sein,

    sondern ein besserer als die anderen.
    Lutscht Tic Tac oder Globuli

    aber lasst Kirche, Synagoge oder Moschee
    im Dorf.

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)