Essen übers Feuer und Rasen über Nacht

0

Bis jetzt war unser “Hof” ziemlich kahl. Wenige Büscherl Gras und sonst Lehm. Bei Regen wurde der Hof zur Gatsch-Suppe.

Eine Nachbarin von uns hier ist Gärtnerin. Letzte Woche kamen wir am Abend heim und unser Garten war in einem Walt Disney-artigen Vorgartentraum verwandelt.

Neuer Rasen über Nacht

Die Firma für die unsere Nachbarin arbeitet, wollte einen Haufen Rollrasen wegwerfen. Die Freundin legte Einspruch ein und ladete den Rollrasen auf einen Anhänger und führte ihn zu uns. Während wir auf einer “Stranger Things”- PR-Veranstaltung waren (!), rollte sie unseren gesamten Garten mit Rollrasen aus. Das war ein stranger Thing!

Als wir heimkamen, konnten wir Purzelbäume auf einem Teppich aus Gras schlagen. Ich glaube das ist das himmlischste Geschenk, dass wir je bekommen haben.

Kaffeepause

Im neuen Garten wurden bereits viele Kaffeejausen zubereitet. Ein nettes Tablett ist dafür viel wichtiger als man denkt. Hin und Her Tragen von Geschirr ist mühsam. Mit einem schönen Tablett macht man es gern und es geht ganz schnell. Zack zack zack, könnte man fast sagen.

Prinzesstorte

Es waren auch Freunde aus Österreich zu Besuch und brachten eine echte Prinzesstorte mit. Locker cremiger Sommergenuss. Und nein, die Kinder haben sie nicht mit einem Fuchsschwanz angeschnitten. Und ja, sie wollten.

Essen über Feuer

Auf der neuen Feuerstelle haben wir fast jeden Tag Essen zubereitet. Einmal gab es zum Beispiel fried Chicken. Wußtet ihr, dass Hendl viel besser schmeckt, wenn man Fleisch brät, nachdem man die Knochen entfernt hat?

Der missglückte Ausflug

An einem anderen Tag diese Woche, wollten wir in den Naturpark Björnö fahren. Leider schlug das ADHS voll zu und wir schafften es nicht die Busrouten richtig zu lesen. 4 Mal stiegen wir in falsche Busse und warteten auf falschen Busstationen. Es endete damit, dass wir 2 Stunden hin und herfuhren ohne dem Ziel näher zu kommen.

Ich war ziemlich enttäuscht von mir. Ich hasse mich, wenn ich so “versage”. Nachdem es unmöglich schien ans Ziel zu kommen, gingen wir zum Badesee bei uns ums Eck und picknickten dort und ich kaufte ein Rubbellos um einen positiven Impuls zu bekommen. So in der Art: Es ist mir nicht möglich mit öffentlichem Verkehr an ein Ausflugsziel zu kommen, aber vielleicht gewinne ich 10.000€ im Monat die nächsten 25 Jahre?

Das funktionierte super. Wir träumten davon, was wir mit dem vielen Geld machen sollten, genossen unsere guten Brote und hüpften ins Wasser. Dass wir nichts gewonnen haben, war ganz egal.

Gelungener Ausflug

Gestern versuchten wir dann wieder nach Björnö zu fahren.

Diesmal standen wir um 7.00 auf und schafften es 1 Minute vor zur Bushaltestelle und nahmen sogar den richtigen Bus. Und landeten hier:

Im Reservat angekommen, kamen wir aber drauf, dass wir unser Picknickessen vergessen hatten und jetzt den ganzen Tag hungernd im Reservat verbringen sollten.

Dort gibt es nicht einmal eine Imbissbude. Dort gibt es nur schöne Buchten und Trollwälder. Kein Eis am Stiel und kein Espresso.

Aber am Weg trafen wir auf 3 Angler. Der eine hatte seine Jause nicht gegessen. Wir hatten nur 7€ Cash mit. Er nahm das Geld und wir bekamen seine Jause. Kaffee, Milch, Brote und Kuchen.

Damit setzten wir uns ans Meer und dann verschwanden wir im kalten Meerwasser und sonnten uns am kargen Sandstrand zwischen den Nadelbäumen.

Und daheim haben wir noch ein paar Stellagen für Gläser montiert. Ein bissi wie in den teuren Stockholmer Restaurants. Die haben oft solche Glästerhalterungen. Unsere kauften wir im Baumarkt. Man hängt normal Werkzeug drauf auf. Kosten 3,5€ das Stück.

Jetzt folgen die letzten Tage des Urlaubs…noch 3 Nächte…

Und bevor ich das Rubbellos aufrubbelte, schwor ich mir: Auch wenn wir gewinnen: Unsere einfache Hütte im Wald tauschen wir nicht gegen eine fabelhafte Villa. Wir bleiben einfach hier.

Please follow and like us:
error
Share.

About Author

Avatar

Leave A Reply

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)