Im Urlaub gibt es Geschenke…

5

…das ist bei uns so. Das war in meiner Herkunftsfamilie so. Wo die Buben in Bibione diese Säcke voller Plastiksoldaten bekommen haben und ich einmal eine Sprechpuppe mit kleinen Plastikschallplatten zum einlegen, und wir bekamen sonst nur sehr, sehr braves Spielzeug, aber im Urlaub da ging was!
Wir halten es jetzt ähnlich, die Sache mit den Geschenken: Am letzten Kroatienabend sitzen wir in einem Gasthaus am Meer, essen gut und gehen nachher noch zu einem Souvenir-Badezeugsstandl weil wir für das mittlere Kind gern so eine Badestange hätten. Die gibts nicht doch meine Handbewegung dazu ist super.

Aber: zwischen vielen anderen Dingen, es gibt auch die Soldatensackerln, hängen Täschchen, rosa, lila oder weiß in Form kleiner Kuschelpudel. Das mittlere Kind verliebt sich in den rosa Hund. Wir kaufen ihn nicht. Das Kind schreit nicht, aber wir reden nur mehr über den Hund, ich sag was von kleiner Sparkasse bis zum nächsten Jahr, wo sie Münzen rein geben kann und dann kaufen wir ihn, und bla bla vla. Das Kind meint, was ist wenn der Hund dann weg ist, wir reden bis zum Einschlafen über den Hund. Am nächsten Morgen wacht das mittlere Kind mit dem Wort: der Hund auf, wir reden viel über den Hund. Wir packen unsere Koffer, wir putzen, wir räumen ein und machen uns auf den Weg in die Steiermark. Ich sag zu D, Heast könnten wir nicht in Sveti Jurai, das liegt ja am Weg, nochmal zu dem Standl, der Hund, so wichtig. 30 Minuten später bleiben wir stehen und kaufen einen Hund für das mittlere Kind in rosa und einen für das jüngste in weiß. Rosa und Sissyflöckchen wohnen jetzt bei uns, es geht ihnen noch immer relativ gut. Und manche Traditionen, an die muss man sich halten.

Und ich erwart mir ja dann vom mittleren Kind, wenn sie so zb 15 Jahre alt ist, dass sie sagt: und damals wo die Mama und der Papa mir diese vollirrearge selten schiache Hundetasche gekauft haben, ich würd meinen eigenen Kindern ja nie so einen Schas kaufen. (Aber tief drinnen ist sie noch immer dankbar…).

 

Please follow and like us:
Share.

About Author

5 Kommentare

  1. mother mable on

    Wir haben es ihnen schon im Auto gesagt, wißt ihr wo jetzt noch kurz stehen bleiben und so. Und es war dann so ein Moment wo du dich an der Freude vom vorallem mittleren Kind fast genauso freust wie das Kind selber. Sie ist schnurstracks zu dem Stand, hat mit großen Augen auf die Tasche gezeigt: das is sie geflüstert. Die Verkäuferin, die gleiche wie am Abend davor hat gegrinst:-) Und auch nicht schlecht: die restliche Fahrt waren sie ziemlich cool drauf.

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)