Der Eiaufstrich hat eine Historie

1

Der Eiaufstrich hat eine Historie- dieser Satz, letzte Woche bei einem Meeting gefallen, macht mich glücklich! Und ehrlich, ich kann glücklich machende Dinge im Moment gut gebrauchen! So wie das Wochenende mit der U und der Psychologinnen J zum Beispiel. So wie der beigefarbene Frühjahrsmantel von der Omama, den ich vor 10 Tagen in die Änderungsschneiderei gebracht habe. So wie das großartige Buch Der Thronfolger von Ludig Winder. So wie die coolen neuen Sportschuhe. So wie die Flasche Veuve die der liebe P zusammen mit ein paar anderen zum Geburtstag bekommen hat und die er hoffentlich mir vererbt, wie ehrlich meine zarte Kehle und die vom großen Kind habe ein paar Schlücke Veuve ordentlich verdient (und schau um den Röderer schnorr ich dich eh nicht an).

Warum brauch ich ein bisschen glücklich sein und ein paar Schluckerl Champagner fragst du? Warum hab ich mir das auch ein bissi verdient, als Seelenheil und Schmerzvertreiber?

Weil ich mir vor 10Tagen den Zeigefinger zermerschert hab! Weil es beim Hofer den 1.Bärlauch im Packerl und Bio (wann ist Bärlauch eigentlich nicht Bio?) gab und ich mir gedacht hab, machst für die liebe und gute Familie noch schnell, between 2 Terminen ein leckeres Bärlauchpesto! Weil ich mir gedacht hab, bevor ich Bärlauch, Pinienkerne, Olivenöl und Parmesan in den Cutter geb, pürier ich noch schnell mit dem Stabmixer. Wo dann der Parmesan oben stecken geblieben ist und ich mit dem rechten Zeigefinger hinein und mit der linken Hand, frage!nicht!warum! den Stabmixer so halt das ich automatisch wieder auf den Einschaltknopf drück und Zack! Zum Glück auf höchste Stufe eingestellt und Turbo! Scheiße! Aua! Und so grauslich! Durch den Nagel, ins Nagelbett und auf die Seite. Ihhhhhh, weil gelt alles was mit Nagelverletzungen zu tun hat, so ekelhaft. Mich hats ja selber dauernd gebeutelt wenn ich dran gedacht hab.

Auf jeden Fall 1,5 Wochen dicker Verband, die ersten Tage Hand in Schlaufe und oberhalb vom Herz halten, weil alles andere Schmerzen… nix allein machen können. D muss beim Duschen, Haare waschen, Gewand und Schuhe anziehen helfen, und fix werden wir einmal eine nette Pflegerin haben, weil der Mann hat nur Bledsinn im Schädel. Zum Beispiel hat er mir auf das Dreieckstuch, genau über meine Brust eine ebensolche gezeichnet. Lieb!
Auf jeden Fall, Danke es geht wieder besser, dafür hat sich D jetzt beim Hornhaut raspeln die Ferse…

…auch nicht schön, aber bitte nicht so schiach wie mein Finger, den ich sicherlich noch länger in schicke Tapes hüllen werde.

Du siehst also das Glücklich sein hab ich mir ehrlich verdient, und dazu vielleicht ein Eiaufstrichbrot.

Please follow and like us:
Share.

About Author

1 Kommentar

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)