Das kann mich nicht erschrecken…

2

…letztens spielt das mittlere Kind mit N und dem kleinen Kind Mutter und 2 Kinder. Sie ist die Mutter, N und das jüngste Kind die Kinder. Sie spielen niederlegen und plötzlich sagt das mittlere Kind streng: Wenn ihr jetzt nicht schläfts dann seids ihr nicht mehr meine Kinder!“ J und A schauen mich über ihre Kaffeetassen grinsend an und sagen:“ Aha so reds ihr daheim mit euren Kindern“. Und ich kann locker lächelnd sagen: „Na so nicht, aber…!“ Weil wo es mich eher reißt ist wenn die beiden zu einander sagen:“ Mach das jetzt sofort, ich halt das nicht mehr aus!“ Da kommen mir dann leise Bedenken. Oder wenn sie aus dem uralt Kinderlied „zum Tanzen da geht ein Mädel mit güldenem Band, ein: „zum schei…. da geht ein Mädel“ machen, da denk ich mir vielleicht sollten wir doch schöner sprechen daheim. Wobei sie wissen dass sie das sonst nicht sagen dürfen und das Lied ist quasi das Schimpfleo. Und überhaupt sie folgen mir im Moment alle 3 sehr brav. Das große Kind zieht die richtigen Schuhe an, das mittlere Kind dreht den Fernseher ab wenn ich sag abdrehen, nur das kleine Kind will immer genau noch vorm Abendessen eine Mektarine (Mandarine) oder die Fornclakes von Papa. Aber da lern ich das hart bleiben auch noch.

Und gestern am Abend spielen sie mit dem C Vater und Kinder und ich frag wo ist die Mutter und das mittlere Kind sagt: „die is gestorbn.“ Aber ich seh da jetzt keine Zusammenhang zu meiner Strenge (unterstrichen durch ein cooles neues Gouvernantenoutfit) und erschrecken kann mich das schon gar nicht weil, weil ich hab als Kind beim Blumenpflücken mit der H auch allen theatralisch erklärt: „ Die sind für die Gräber…von unseren Mamas.“

Please follow and like us:
Share.

About Author

2 Kommentare

  1. Das mit dem “schöner Sprechen” kenn ich, obwohl man kann die Kinder nicht vor allem bewahren. Mein Grossvater hat als Dachdecker sehr viel geschimpft. Es hat auf mich und besonders auf meinen Cousin einen beachtlichen Eindruck gemacht. Es war irgendwie ein “Zeichen” einer Überlegenheit und eines Überblicks laut uns, natürlich reflektiv betrachtet. Meine Tochter simpft ab und zu, aber ein gewalttätiges oder-und schadenfrohes-unberechenbares Wesen (Seele) spür ich bei ihr nicht.

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)