Ich will auch zum Ängstenarzt

1

Eigentlich hab ich gedacht, auf meiner „wöchentlichen Genervtheitsskala“ toppt nix das Interview von Andre Heller in der Weihnachtsausgabe des ala Carte Magazins, wo Heller sagt, dass er es frech findet wenn er im Restaurant einen Gruß aus der Küche bekommt, weil bitte er kennt den Koch noch gar nicht und der lässt ihn schon grüßen…Oida, denk ich beim Lesen…und auch das ich echt keine Winzkinder mehr hab, die mich jeden Morgen an den Rand des Nervenzusammenbruchs bringen, sondern mir schon solche Luxusgenervtheiten wie das Hellerinterview leisten kann. Jöö , denk ich, bis …

…bis ich gestern Abend eines Besseren belehrt werden, und mir die Kinder brav zeigen was wirklich nervt Mama, gelt. Die Kinder sind in dem Fall das mittlere Kind und ein bissi das jüngste und nicht das allerliebste große Kind, weil interessiert dich was die nervt, ja? Ok, so lieb, dasselbe wie mich: wir schauen Erlesen, das Kind findet Heinz Sichrovski gut, daran erkennst du schon das dieses Kind speziell ist. Und sie hält die Pressstimme der Schauspielerin Ursula Strauß genauso wenig aus wie ich. So schön, weil dass dich so was aufregt wie das Hellerinterview oder die Stimme und die Sager von Ursula Strauß, purer Mutter Luxus gelt, bis gestern Abend…

…bis gestern Abend, das mittlere Kind im Badezimmer herumhüpft. Was hüpfst du so, frag ich. Weil sie traut sich nicht aufs Klo gehen, erklärt das jüngste Kind! Was, frag ich, wieso? Weil sie was auf Kika gesehen hat, in pur plus, von die Ratten die durch das Klo kommen! Wooss… ? Jaha, schaltet sich das mittlere Kind ein,- in pur plus, da war was über die Ratten, und dann hat man gesehen wie die von unten in ein Klo schwimmen, ihhhiii und ich geh nicht da jetzt! Das Kind beutelt sich vor Ekel. Scheiße denk ich mir. Weil natürlich bin ich schuld, die Kinder dürfen Yakari schauen und Wissen macht ah, aber pur plus nicht. Nur das eine Mal weil die Mutter mit der A telefonieren musste. Die A hab ich schon ewig nicht mehr gehört und wichtige Dingen mussten besprochen…und der Vater war nicht da, sondern hat mit seiner Gitarre am Rücken um halbsieben das Haus verlassen. Und deshalb war ich fürs Niederlegen zuständig, und dann telefonier ich mit der A und Yakari geht vorbei und jaja Kinder schauts noch pur plus. Shit, das kommt davon!
Ich!geh!sicha!nicht!aufs!klo!ich!trau!mich!nicht!die!Raaheetteeennn!kreischt das mittlere Kind.

Ich atme, geh auf Augenhöhe und fang an zu dozieren. Ich rede über die engen Kanalrohre, das Ratten nur am Wasser wohnen, und das der Bürgermeister veranlasst dass in alle Klokanäle Gift gespritzt wird (der Bürgermeister ist bei meinen Kinder, warum auch immer, eine Instanz), ich erfinde Gitter in den Abflussröhren- aber wie kommt dann das Gacki durch- das löst sich auf, ich bring den Vater vom großen Kind ins Spiel der schon immer Ratten hatte und sie kann sich die ja einmal anschauen gehen, ich sag das sie am Klo pfeifen soll, weil sich die Ratten davor fürchten, und bei Ratatouille kommt der doch auch nicht ins Klo- aber der ist auch keine Kanalratte-, und!Neihen! ich trau!mich!nicht! Ich werd dann ein bissl gernevt und deppert und droh mit Windeln und Topf und und dass das aber echt nicht gesund ist…Ich werd also zart nervös! Und warum fragst, warum red ich so auf das Kind ein?

Ja warum, nämlich weil ich als Kind genau die selbe Panik hatte, weil mir vor nix mehr graust als vor Ratten, weil ich das Kind gut versteh und kenn und weiß dass das ein ausdauerndes Kind ist. Und in mir Szenarien vom nicht mehr aufs Klo gehenden Kind aufsteigen bzw. nur mit jedes Mal großem Drama…(die entspannteste Mutter war ich nie). Irgendwann, das Kind muss schon recht dringend setzt ich sie aufs Klo, sie darf sich bei mir anhalten und wir lassen vorher runter, das haben die bei dem deppaten pur plus anscheinend als Tipp gegeben.

Später, wir kuscheln im Bett und besprechen das Thema wieder und ich erklär…und dann fallt mir echt nix mehr ein, außer dass das eine Angst ist und nicht echt und wenn das nicht besser wird dann müssen wir zu einem Arzt gehen der sich mit Angst auskennt. Ok, sagt das mittlere Kind, das jüngste Kind sagt erstaunlicherweise nix, hört nur aufmerksam zu.
Und dann lesen wir Hundegeschichten vom Franz, und dann sag ich Bussi und Gute Nacht. Und da sagt das mittlere Kind: Mahaaamaa, ich will zum Ängstenarzt, das ist die gute Idee! –Ich will auch zum Ängstenarzt, ruft da auch schon das jüngste Kind, weil ich hab ja auch so Angst, zum Beispiel wenn es dunkel ist! –JA, wir wollen zum Ängstenarzt!!! Oida.

(Zum Glück ist der Vater vom großen Kind Kinderpsychiater und Ratten hat er auch noch, und ich geh jetzt ein bissl ala Carte lesen, das lenkt mich ab, weil natürlich hat das Kind dann am nächsten Tag in der Früh ums Klo gehen wieder einen Tango gemacht und helfen würde da natürlich der Ängstenarzt…)

Please follow and like us:
Share.

About Author

1 Kommentar

  1. Dachte grade, der Heller, hoffentlich meint der das ironisch..aber Heller und Ironie verhält sich wie Faymann zu Charisma.

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)