Der Tag an dem meine Kinder ein sehr böses neues Wort lernten…

2

Gestern Früh fand dort, wo die Welt noch in Ordnung ist, wo die Menschen lieb zueinander sind, wo man noch an das Gute und Fähige im Anderen glaubt, aka das obere Stockwerk unserer Wohnung, ein Gespräch zwischen einer Mutter und ihrer 6-jährigen Tochter statt. In diesem Gespräch erklärte die Mutter dass sie heute wählen geht und was das heißt, nämlich das man unter verschiedenen Gruppen die auswählt von der man denkt das sie gute Ideen für die Menschen hier hat. -Und  das niemand arm ist? fragt das Kind. Ja, und niemand arm ist. Und das Kind sagt, ich glaub da wären am besten Superhelden. Ja Mausi, sagt die Mutter, aber die gibt es bei diesen Gruppen nicht, und deshalb ist es wichtig das sie gemeinsam mit den Menschen die hier wohnen überlegen was die Leute brauchen damit alle gut miteinander leben können!

Und dann erklärt die Mutter weiter, dass es verschiedene Farben gibt und das sie, obwohl sie eigentlich immer nur die Farben schwarz oder dunkelblau trägt, bei den Gruppen die mag mit rot oder grün und Nein rosa nicht.

Und dann verging der Tag und die Familie verlies das obere Stockwerk ihrer Wohnung. Und irgendwann so um 19:00 sitzen D, die deutsche J, das große Kind und ich vorm TV und ich ruf ein Wort das mit Oaasch beginnt und mit ch aufhört. Worauf das jüngste Kind so begeistert ist und freudig wiederholt, und der kleine M erklärt Scheiße sagt man nicht!

Heute schon, sagt seine Mutter die deutsche J, und dann schicken wir die kleinen Kinder hinauf Merlin und Mim schauen weil die Großen müssen jetzt vorm Fernseher sitzen und schimpfen.

Und später dann, die kleinen Kinder und D schlafen, die deutsche J schenkt uns einen  guten französischen Rotwein ein, und sagt: Nein  du magst nicht auswandern zu mir, rennt im Fernsehen diese T-mobile Werbung mit dieser unpackbaren time on myside Version, und ich schrei das sich dieses Land nicht wundern braucht solange so eine Scheißmusik gespielt wird, und warum hier immer eine recht Mehrheit und keine linke… Und das große Kind ruft, Mutter krieg dich ein, und überhaupt, du regst dich nur auf. Du könntest selber aktiv werden anstatt zu schimpfen oder immer nur in deinem blog zu schreiben.

Bravo, lacht die deutsche J, noch bevor ich mich empören kann.

Und eh Mausi, du hast vielleicht ein bissi recht, aber ich werd sicher nicht…und mit 17, da darf man auch noch so sprechen. Ich trink den guten Franzosen aus und geh hinauf ins obere Stockwerk unserer Wohnung. Dorthin wo die Welt noch in Ordung ist und D schon seelig schlummert, wo ein Lili Brett Buch auf mich wartet und mein Bettzeug wunderschön dunkelkirschrot ist!

Familie Rockt ist ein Elternmagazin und Elternblog – Portal. Das Magazin erscheint alle zwei Monate und bietet nette Artikel für Mütter und Väter und solche die es werden wollen. Auf www.familierockt.com können Eltern über ihr Leben mit Kindern bloggen.

 

 

 

 

 

Please follow and like us:
Share.

About Author

2 Kommentare

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)