Gestern war Luxus

0

Kinder ab zu einem lieben Wiener Aupairmädl, das hier ihre letzten Wochen genießt. Und dann wir ab zu NK – einem etepetete-Kaufhaus mitten in Stockholm. Relativ gelassen zwei Armani-Röcke gekauft und ein klassisches Sakko von Tiger of Sweden. Micke kauft sich eine hübsche Anzugshose in einem Outlet um 20 €. Dann hauen wir uns in den Sturehof. Das Essparadies der Stockholmer Medienmenschen und Schnösel. Wir bekommen einen Tisch – zwar nicht draussen, aber knapp dran. `Draussen´ ist schon voll mit wichtigen oder repräsentablen Leuten.  Die Hackordnung besagt, je wichtiger oder repräsentabler, desto weiter vorn darf man sitzen.  Wir sitzen also im Raum vor `draussen´.  Wie geil.

Alle Frauen gehen mit Handtasche aufs Klo. Eigentlich nicht so ungewöhnlich, aber wir fragen uns, wo sie die Coco- Täschchen denn hinhängen, während sie pisseln? Halten sie sie in der Hand oder legen sie sie auf den Kloboden…

Zum Essen gab es Hummersuppe mit Jacobsmuscheln und Krabbensalat mit Avocado.

Danach gebratener Saibling mit rote Rüben und Pinenkerne und gratinierte Krebse und Weißwein.

Danach noch ein Takeaway-Kaffee von Seveneleven – what else?

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

Keine Kommentare

  1. des gibt’s ned – ihr sitzt am gleichen platz wie wir im Jänner…. hatten Graved Lax (natürlich nur der Alex) und Fischsuppe.
    cooler Laden. Ob er Temperaturen waren wir auch im Sturebadet Saunieren bie druaßen -25 Grad… aus heutiger Sicht bei + 37 kaum vorstellbar;-)

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)