Gut essen in Wien

5

Ich möcht mich hier auf Familie Rockt in der Disziplin der Restaurantkritik veruschen. In den letzten zwei Wochen war ich extrem oft mit Freundinnen essen. Jeder Abend hat geglitzert. Lauter begabte, witzige und liebe Frauen. Ich hab mich wirklich beschenkt gefühlt. Und die Lokale in denen ich in Wien  war und in denen ich vorher noch nie gewesen bin – diese Lokale will ich hier mit meinem Plus-System bewerten. 5 Plus ist extraordinär und 1 Plus kann gar nichts.

MOCHI

Beginnen wir mit Mochi. Liegt in der Praterstaße 15 und ist ein ganz neues Lokal mit israelischem Koch, in dem asiatisches Fusion serviert wird. Die Preise hier sind voll in Ordnung.

mochi wien

Beste Speise: Huhn mit Chilli-Majo (rechts)

Skurril ist: Nassräume im Keller sind größer als der Gastraum oben

mochi wien

Großes Plus: Man muß eine Woche telefonisch vorreservieren was das ganze verdammt glossy macht.

Minus: Essen ist nicht so überraschend und die Gäste sind bissi medioker

Fazit: +++

GIORGINA:

giorgina wien

Ein Halbkellerlokal in der Bankgasse 2 – besonders frequentiert von Ministerialbeamten und Politikern. Der Look ist irgendwie nett aber irgendwie auch belanglos. Was vollkommen wurscht war, weil wir waren in Höchstlaune!

giorgina wien

Was gab´s? Messermuscheln, gebratener Tintenfisch und gebackenen Heilbutt. Und was soll ich sagen?  Es war so verdammt befriedigend. Die Weißweinsoße war köstlich wie eine Nachspeise!

giorgina wien

Jede Speise war ein Traum und die Preise bei Giorgina sind auch ganz ganz fair.

Großes Plus: Überall um dich herum sitzen PolitkerInnen etc und daher mußt du leise reden, wenn du heikle Gschichtln drucken willst. Das macht das Ganze sehr sehr prickelnd.

Minus: Null

Fazit: ++++

LE TROQUET

le troquet wien

Das neue französische Lokal in der Kirchengasse 18. Lange lange stand es leer dann wurde lange daran gearbeitet. Ich hatte mir ein liebevolles helles Bistro erwartet aber ganz erfüllt haben sich meine Erwartungen nicht. Die Einrichtung ist way to common. Ein paar Sessel und Tische und eine Theke – das war´s. Zu Mittag kriegt man ein okayes Menü um ca. 8,50 das echt in Ordnung ist und ein Bißchen eine Abwechslung zu anderen Speisekarten darstellt.

Minus: Es ist total verraucht und schaut jetzt schon aus, als wäre es 10 Jahre nicht mehr renoviert worden.

Plus: Gäste sind bunt

Fazit: +++

IL MARE
il mare wien

Einer der ältesten Italiener von Wien, gleich bei mir ums Eck und trotzdem war ich noch nie da. Eine Schande. Ausstattung ist von Raum zu Raum unterschiedlich, was ein wenig hilfslos wirkt. Der schönste Raum ist das frisch renovierte Klo. Die Besitzerfamilienmitglieder stehen in jedem Eck und haben alles unter Kontrolle, was wiederrum interessant zu beobachten ist.

il mare wien

Die Karte ist total unpretentiös – was total okay ist. Preise sind leistbar. Der Wein war fabelhaft, die Meeresfrüchtepasta ein Gedicht und die Zabaione eine Geschmacksexplosion. Den ganzen Tag danach fühlte ich mich noch high.

Großes Plus: Hierher kommt das Altbürgertum aber auch deren als Hipster verkleidete Enkelkinder. Viel zu gucken also.

Fazit: +++++

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

5 Kommentare

  1. Funkelblau on

    ich geh ja nie essen, aber schön zu sehen, wo ich hingehen könnte, so denn mich die Lust überkommt, allerdings gerade eine MIeterhöhung über 90 Euro erhalten, wenn das Index seien soll, dann frag ich mich wirklich, egal ich werde mich informieren und essen hält ja Leib und Selle zusammen, gute Frende
    das Herz

  2. super!!!! ich bin ja momentan mega unhip und kenn mich nix aus , daher bin ich froh zu erfahren was da draußen so abgeht- und wo ich in ein paar monaten (jahren???) hingehen kann.;) außerdem könnte ja der lokaltestsieger auserkoren werden zu einemFamilie Rocktblogger treffen? oder würd das die sache entzaubern??? fashionblogger treffen sich doch auch immer irgendwo zum brunchen auf irgendwelchen dächern?

  3. mother mable on

    DANKE!!! und bitte mehr davon, bzw. vielleicht steig ich auch ein ins restaurantkritik auf babylog:-)

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)