Ich, das Fernsehen und die Kinder

0

Wenn meine Kinder Fernsehen, dann schauen sie gern Kika. Und ich muss sagen ich find Kika super, die meisten Serien dort sind gut und man muss sich nicht fürchten, außerdem keine Werbung wie auf super rtl oder so.

Die Kinder schauen am Abend und am Wochenende in der Früh. Die Eltern können dann in Ruhe Kaffeetrinken, Zeitung lesen, die Wohnung putzen  oder blog schreiben.

2 Dinge sind den kleinen Schwestern beim Fernsehen wichtig: erstens, man muss ihnen rechtzeitg sagen, nach der Sendung dreht ihr ab, damit sie sich drauf einstellen können und nicht kreischen (manchmal kreischen sie trotzdem). Und zweitens, wollen sie immer ganz genau wissen wie die Überschrift der Sendung heißt.

Und genau das bringt mich in ein Dilemma. Ich schaffe es nicht immer rechtzeitig zum Fernsehen um vorzulesen was Yakari oder Feuerwehrmann Sam jetzt wieder erleben. Also erfinde ich Überschriften (und hoffentlich liest das jetzt keine AnalytikerIn). Ich sage: -Feuerwehrmann Sam flippt aus!, -Yakari liebt die Frauen! -Lilifee legt sich endlich auf die Couch! oder  Jim Knopf knallt durch!- Und ich hab großen Spass dabei. Die Kinder wiederholen immer brav meine Info: Aha Tsim Knopf knallt durch, und schauen dann weiter. Meine Angaben werden überhaupt nicht auf Wahrheitsgehalt oder so überprüft. Weil ersten die Mama hat fast immer Recht (in diesem Alter), und Kinderfernsehen ist eher ein passiver Vorgang.

Der übrigens bald vorbei sein wird, weil die Kinder müssen ihr Zimmer aufräumen, und schon ein bissi Zeug zusammen richten. Denn die Familie vertschüsst sich über das langen Wochenende nach Kroatien, was und das ist jetzt ganz Ernst gemeint uns alle sehr, sehr glücklich machen wird.

Und außerdem muss sich die Mutter hier jetzt das Diamantene Queen Jubiläum anschauen.

 

Please follow and like us:
Share.

About Author

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)