Jesper juul…

3

Im Falter dieser Woche wird das neuen Buch von Jesper Juul besprochen, es geht ums Mann und Vater sein. Und im Falter steht: Juul will Männern das rhetorische Werkzeug in die Hand geben, um Frauen auf sanfte Weise klar zumachen, dass sie womöglich eine andere Sicht auf die Erziehungsarbeit haben und das es kein mütterliches Patent auf die richtige Umsetzung gibt“… Aha.

Ich les den ja nie, ich les überhaupt kaum solche Bücher. Bei meiner Freundin, der Psychologinnen J liegen sie herum, dort schau ich hinein, denk mir jo eh, und lege sie dann wieder weg. Ich bin eine Konsobraut, meine Erziehungsvorbilder heißen noch immer: Astrid Lindgren, Christine Nöstlinger und Keith Richards.

„Nun sind wir in einer Zeit angelangt, in der Männer mit ihren Kindern zu tun haben wollen. Kommen die Mütter damit zurecht?“ Fragt der Falter in der Rezension weiter. Ja, wir kommen, Oida: Wir kommen damit zurecht, dass ein Papa mit deinem 5 jährigen Kind für 2 Wochen auf ein Hippiefestival abdampft. Wir kommen damit zurecht, dass ein Papa nach dem sein Kind 3 Monate sauber ist fragt ob das Kind eigentlich Unterhosen hat. Wir kommen damit zurecht, dass die Kinder schreien, der Papa sekkiert uns so, und dabei kreischen wie nur was, obwohl die Mutter jetzt eigentlich auf der Couch und Ruhe Zeit hat und dann erst wieder aufstehen muss. Wir kommen damit zurecht, dass ein Papa zu seinem 7 Monate alten Kind sagt: na bei uns wird aber aufgegessen, und jetzt aber ohne an patzen. Wir kommen damit zurecht, dass der Papa jede neue Freundin sofort in das Leben der Kinder pflanzt, ohne Rücksicht auf irgendwas oder wenn, …Ja wir kommen damit zu Recht! Weil wir wissen, dass die Papas, trotz allen Mühsamkeiten ihre Kinder gern haben wie nur was.

Wir kommen damit zu Recht weil es im Leben der oben genannten Kinder Papas gibt, die das Wort verdienen.

Und wir wissen auch, dass es ordentlich viele Papas gibt die im Leben ihrer Kinder kaum bis gar nicht vorkommen, weil zu anstrengend, zu uninteressant, zu mühsam, zu viel anderes im Kopf oder sie es einfach nicht schaffen, und im Gegensatz zu den allermeisten Müttern auch noch immer nicht schaffen müssen. Und das Müttern dieser Kinder so ein Buch eher….

Jespers juuls, aber nicht für mich!

Please follow and like us:
Share.

About Author

3 Kommentare

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)