Ordning och Reda

0

Ich bin schwere Legasthenikerin und brauche daher Ordnung und Struktur. Sonst bin ich verloren. Krieg körperliche Schmerzen, wenn ich kein logisch nachvollziehbares Reglement vorgesetzt bekomme (wie bei der deutschen Rechtschreibung oft der Fall). Ich kann die Ordnung aber schwer selber herstellen. Es geht nur unter großer Überwindung. Außer ich hab einen Plan – heißt, ich hab schon eine Struktur im Kopf. Dann ordne ich sehr sehr gerne. Weiters hasse ich es, viel Balast mit mir zu schleppen. Ich bin kein `Besitzertyp´. Besitz macht mich nur sehr begrenzt glücklich. Ich hab zb sehr viele Bücher und ich hasse sie. Am Liebsten würde ich sie alle wegschmeissen, weil ich sie eh nie wieder lesen werde. Aber man darf ja Bücher nicht wegschmeissen, also stehen sie blöd herum und fangen Staub. Und was ich am meisten hasse: Kleinkram der sich ansammelt und sich über die Wohnung verteilt. Aber da ich mir eben schwer tu, für Ordnung zu sorgen, ist die Wohnung voll mit unnötigem Balast. Gestern hab ich mit dem Ausräumen des Arbeitszimmer angefangen und bereits 2 Kubikmeter Kleinkram weggeschmissen. Ordning och Reda muss sein. Darunter auch mein analoges Leben. Zwei Spiegelreflexkameras, die früher mein ganzer Stolz waren. Dann hab ich meine alte Mittelformatkamera gefunden (die kleinste der Welt! Sehr praktisches Ding), aber nicht genug damit – auch 12 ungebrauchte Mittelformatfilme! Was tun?! Sowas kann man nicht wegschmeissen, aber man kann es auch nicht gebrauchen! Da bin ich noch am Überlegen. Weiters hab ich eine Mappe mit meinen gesamten Zeugnissen vom Psycho-Studium gefunden. Fein säuberlich geordnet ist das bürokratisierte Leid aus vielen Jahren des Studierens vor mir gelegen. Schmeisst man das weg? Oder läuft das unter `Dokumente´? Hab beschlossen, dass das Sponsionszeugnis Dokument genug ist und hab alles weggeschmissen. `Mach dich frei!´ hab ich dabei gerufen und mich super gefühlt.

Dann wollte ich mir eine Freude machen. Es ist sehr wichtig, dass man sich im Alltag kleine Nettigkeiten gönnt! Und es muss nicht gleich ein Flachbildschirm oder ein Haustier sein. Mir reicht ein Teller Krebse um 10 € und schon kriegt der Tag was Feierliches. Weil es in Österreich keinen Käsepaj im Supermarkt gibt, haben wir einfach das italiensiche Pendant zum Västerbottenpajs gekauft: Käsepizza! Geht auch. Und Cola natürlich, damit Partystimmung aufkommt!

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

Keine Kommentare

  1. ich hab noch nie Krebse gegessen..zuviele Beine und so,
    aber die photos sind schön, so auch ihr
    und Ballastbefreiung tut wirklich gut, Feng Shui hin oder her,
    wo Ornung ist, hat die Phantasie erst Raum,
    das kreative Chaos
    das ist bei den meisten eine Mär

  2. Coole Frisur!
    Ich bin auch Legasthenikerin, und kann das alles nur zu gut nachvollziehen, auch das mit der Ordnung. Ich kann sie auch nur dann herstellen wenn ich sie selöber schon im Kopf hab, ansonsten brauch ich Unterstützung. D ist kein Legastheniker, er kann super Ordnene und Strukturen schaffen,und er versteht mich nicht, wenn ich sag, ich will das wir gemeinsam den Abstellraum ordnen, wo im Moment alleshineingeworfen wird. Er vesteht nicht das ich das gern gemeinsam machen möcht weil er ein gutes Ordnungssytem draufhat. Ich schick ihm jetzt gleich den link von deinem Eintrag!

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)