Wie man eine großartige Suppe kocht

2

Ich liebe Suppen!

Was gibt es Tolleres, als sich an einem eisigen Winterabend mit einer Schüssel voll dampfender Suppe auf die Couch zu knallen und sich darüber zu mockieren, dass es schon wieder nichts Vernünftiges spielt? Eben. Nix.

Hier also ein Rezept für eine, asiatisch angehauchte, Suppe, die nicht nur ausgezeichnet schmeckt, sondern euch auch noch von innen her wärmt, wenn ihr euch mal wieder länger in Schnee und Eis aufgehalten habt, als nötig gewesen wäre. Natürlich schmeckt diese Suppe im Frühling, Sommer oder Herbst genauso gut. Denkt euch dann halt die Schneeflocken vor dem Fenster.

Zubereitung:

01

2kg Hühnerrücken, 2 Scheiben Ingwer und 3 grob gehackte Frühlingszwiebeln in einem großen Topf mit 2,5l Wasser aufgießen, zum Kochen bringen, kleiner drehen und knapp 2 Stunden köcheln lassen.

02

Den gesamten Inhalt entfernen und die Suppe abseihen.

03

2 Stk. Stangensellerie grobwürfelig schneiden, eine halbe Zwiebel dazu und 2 Hühnerbrüste in den Topf mit Suppe geben. Noch einmal aufkochen, dann 10 Minuten köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und 20 Minuten ziehen lassen.

04

In einer Pfanne geschnittene Zucchini und Karotten schnell anbraten und beiseite stellen.

05

Die Hühnerbrust, den Sellerie und die Zwiebel aus der Suppe nehmen. Einen Teelöffel Zucker, einen Teelöffel Salz und einen Esslöffel Fischsauce in die Suppe geben und einmal kurz aufkochen.

06

Udon (oder Ramen) Nudeln nach Anweisung zubereiten, in eine Schüssel geben und Sojabohnensprossen auf die Nudeln drauf. Hühnerbrust in Scheiben schneiden und ebenfalls oben drauf geben.

07

Das scharf angebratene Gemüse dazugeben und zum Schluß die Suppe mit einem Schöpfer drübergießen.

Ja, das war’s tatsächlich! Klingt nach viel Arbeit, ist aber im Grunde wirklich schnell erledigt. Es mag im ersten Moment etwas mühsam erscheinen, eigens eine Hühnerbrühe dafür zu kochen, aber glaubt mir, das Endprodukt wird euch die Socken und die Schuhe gleichzeitig ausziehen!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Please follow and like us:
Share.

About Author

2 Kommentare

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)