toy story drei

0

So einen geniesserischen Sommer hatte ich überhaupt noch nie. Shoppingwahn in Schweden, Wellness-Atmo in Ungarn und null Stress in Wien. Und arbeiten nur was mir auch Spass macht: also Babylog und Unter Umständen. Heute gaben wir uns Toy Story 3. Ein sehr ernsthafter Film über faschistioide Gesellschaftsordnungen und sanfter Revolution. Aber es geht auch um den Begriff `Heimat´ und um wahre Liebe (abgehandelt anhand der Popikonen Barbie und Ken). Micke kaufte uns zwei kleine Packungen Popcorn, einen Riesentopf Popcorn, Sportgummi, Maltesers, Natchos, drei große Cola und ein Fanta. Er lächelte nachsichtig, über den Papa hinter uns, der sich mit einer kleinen Packung Popcorn und einem stillen Wasser begnügte (Mindestens die Hälfte der Popcorn haben wir natürlich übrig gelassen).

Danach traf ich Freundin Stanzi auf einen Aperol gespritzt (!) und wir gingen mit den Kindern eine Runde schwimmen. Sehr nett!

(Die neuen Enzis – im Hintergrund zu sehen – sind natürlich viel besser als die alten!)

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

Keine Kommentare

  1. die enzis stören das die ästhetik des muqua. die sollen besser hängematten in dauerrotation installieren

  2. Highdy Klump on

    Gruseliges Foto, die 3D-Glubscher-Gang besetzt die Reihe! Vorsicht, die Kleine ist am gefährlichsten, she got looks that kill…

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)