die perfekte milchtüte

0

Essen in Ungarn vor vier Stunden. Lecker Fisch, lecker Zukini, recht lecker Meeresfrüchte (tiefgefroren und viel Wassergeschmack) und zum Trinken lecker Milch. Im ungarischen Coop haben wir die perfekte Milchtüte gefunden. Nämlich wirklich Milch in der Tüte. Das gabs dort schon immer. Sehr unpraktische Plastiksackerln mit denen es immer eine Patzerei gegeben hat. Vor einigen Jahren nahm man sie aus dem Sortiment. Viele waren traurig, weil sie sie zerschnippselt und dann Fussabtreter daraus gewebt haben. Haben sehr stylish ausgesehen. Man hätte sie im Muqua teuer verkaufen können. Nun sind die Milchtüten wieder da: Diesmal stehen sie von selber. Man braucht keine Schere um sie zu öffnen. Sie haben einen luftgefühlten Part auf der Seite, den man als Griff verwenden kann und ein wirklich schön gestaltetes Äusseres! Ein Design-Geniestreich!

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

Keine Kommentare

  1. vor ein paar jahren brachte “clever” diese packerl wieder am markt, mit dazupassenden plastikkrug, um patzereien zu vermeiden. leider wurden diese recht schnell wieder aus dem sortiment genommen, fand wohl doch nicht so viel zuspruch.
    gut waren auch die mini achtel liter schlagobers tetrapackerl, aber das ist schon lange, lange her

  2. Tolles Design! Auch graphisch gut gemacht. Was kostet so ein Packerl?
    Ich hab ein ganzes Projekt auf meiner Festplatte aber mit Salzgurken drinnen.
    Gedacht für die Convenience Abteilungen aller Supermärkte. 420g mit Saft um 0.99 Eurocent im Endpreis. Hoffentlich liest das kein Lebensmittelwarenscout.
    Aber das Milchpackerl ist wirklich vorm Zug.

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)