Ungarn

0

Es gibt eine Zeit wo sich die Großeltern um ihrer Enkelkinder kümmern und es gibt eine Zeit wo sich die Großeltern um die Eltern der Enkelkinder kümmern. D und ich waren 2 Tage bei den Schwiegers in Ungarn- ohne Kinder!

Letztens raunz ich die Beraterin meines Vertrauens an und sag, der Sommerurlaub war wirklich so nett, aber die ganze Zeit 2 bis 3 Kinder um uns-pfffff. Die Beraterin sagt, wir sollten doch wieder einmal zu 2. wegfahren. Und deshalb bleiben die Kinder bei P und M in Wien und wir fahren Freitag früh bei mildem Herbstwetter Richtung Sopron, im Auto streit ma, dann geh ma in die Konditorei und essen Esterhazyschnitten zum Frühstück. Überhaupt die Konditoreien in Sopron: Wir sind Nachspeisen mäßig eher amerikanisch unterwegs. Aber dort nicht. Wir kaufen  auch noch Kardinalschnitten und Maronistollen für später, einen Teppich, ein Kindereinkaufskörberl, eingelegte Kraupaprika, eingelegte Kürbisse und Paparikapulver.

Und später kommen wir an und kriegen einen Super Schweinsbraten mit Knödel und Kraut und Bier und dann leg ma uns nieder und D steht nach einer Stunde wieder auf und geht mit S radfahren und ich schlaf 3 Stunden. Dann fahren wir ins Schuhoutlet wo ich immer hinwill, kauf für die Mäderln Rapunzelsocken und Overknees und mir dunkelblaue Rauhlederstifeletten. Dann fahren wir zurück, es gibt Antipasti, liebevoll von N arrangiert und Weine werden geöffnet wo du dir denkst: Ja, so soll unsere Leben sein! Wir trinken prächtig und kippen irgendwann um und am nächsten Vormittag gehen wir dann noch zum Nachbarn Nüsse klauben,  busseln die Hunde und fahren mit S und N noch Mittagessen zu einem Wirten wo es super Cordons gibt. Alle essen welche und D bestellt das mit der Gänseleberfüllung und ich kost, und denk mir: Das ist wie früher, nur hast du da heimlich geraucht, getrunken,  oder sonst was gemacht und jetzt fahren wir heimlich nach Ungarn und essen heimlich Gänseleber.

Weil den kleinen Kindern ham wir das nicht gesagt, die wollen so und so dauernd zur Oma nach Ungarn, und das große Kind hat es uns, ehrlich nicht geglaubt: Ihr fahrts nicht nach Ungarn, ich weiß es, ihr fahrts irgendwo anders hin. Wir fahren aber echt nach Ungarn: Trinken, Essen, Reden nur mit Erwachsenen Erwachsenensachen, Schlafen ewig,… Auf der Heimfahrt ham wir sowas von Bauchweh, das ich mich der Gummibund meiner Leggin einschneidet wie nur was! Aber das nehmen wir gern in Kauf… Köszönöm (Danke), und in diesem Fall speziell an M und P und S und N!

 

Please follow and like us:
Share.

About Author

Comments are closed.

Enjoy this blog? Please spread the word :)