up date, Lou Reed

5

Das mittlere Kind hat ihre Vampirzähne vergessen und pumpert an die Tür. Das jüngste Kind schreit: wer ist das, wer ist das? Öffnet aber nicht weil: Mama es könnte ja auch ein Dieb gewesen sein! Ich rette das mittlere Kind, öffne die Tür, drück sie kurz und ihr die Vampirzähne in die Hand. Und sie wird heute sicher ein schönes Fest in der Schule haben.

Die kleine J schläft bei uns. Im Kinderzimmer stapelt sich das Spielzeug. Ich sag: ich glaub da werden wir bald einmal wieder ausmisten!- Ja, brüllt das mittlere Kind, und was den armen Kindern geben!- Ja, brüllt die kleine J, ich hab auch schon oft was den armen Kindern gegeben. -Nein, schluchzt das jüngste Kind, ich will aber nix hergeben, ich hab doch alles so gern, und drückt dabei ein Eduschonilpferd aus dem Jahr 2004 an sich, das meine Tante vor Jahren ausgemistet hat, und das ich weiß nicht wie den Weg zu uns gefunden hat… Ich überleg ob ich zuerst oder den Kindern erklären soll, dass der Begriff arme Kinder  nicht der Richtige ist, oder ob so eine Rede an 5 und 6-jährige vielleicht doch zart überzuckert ist…

Im Standard les ich einen Nachruf auf Lou Reed. Der Journalist C. Schachinger schreibt als Überschrift: Auch böse Menschen haben Lieder. Ich ärger mich! Lou Reed böse? Warum? Woher will er das wissen und was hat das mit seinen Liedern zu tun? Ich hab Lou Reed erst mit 18 entdeckt und dann mit dem Vater vom großen Kind. Und selten hat mich eine Musik so berührt. An dieser Stelle ein Bussi an die deutsche J, die mich in Croa heuer einmal als Musiksnobistin bezeichnet hat. Ich hab, schon zart angetrunken Cohen beschimpft. Ich weiß das tut man nicht. Aber im Ernst und im Vergleich Lou Reed, so geil. Und verstehst auch wenn es in Venus in Furs um was anderes geht, aber ist das nicht der Text der allen Eltern manchmal aus der Seel spricht: I`m tired, i`m worried, i could sleep for thousand years… Und auch sonst, hör seine Texte, seine Stimme, seine Gitarre, so schön, aber böse? Ein Blödsinn, oder?

Der böse Wolf Gerhard hingegen schlägt beim Geburtstagsfest seiner Tochter vor, das jetzt auch noch die Mütter Twister spielen. Süß, leider sind die Mütter nicht sonderlich motivert. Der böse Wolf Gerhard sagt, aber im Sommer, an der Alten Donau, und mit Tiroler Nußöl.

Und auch D hat liebe Gedanken und findet es super das ich in meine allererste Yogastunde geh. Vorallem nachdem ihm die deutsche J (angezogen) gezeigt hat was sie nach 10 Jahren Yoga mit ihren Beinen machen kann. Wau! Ich lauf zum Yogastudio, und beim Eintreten spielt es dort ein Lied, …da singt…und das kann nur was Gutes heißen…da singt Bob Dylan Mr.Tamborine Man. Ich lächle und Lou Reed.

Please follow and like us:
Share.

About Author

5 Kommentare

    • mother mable on

      liebe funkelblau, ich wurd wegen dem verlgeich eh auch schon heute von der detuschen j beschipft, weil so ein blöder vergleich und sie war schon mit 17 lou reed:-)

      • ach lass dich nicht schimpfen, ein wenig Kritik stärkt eher die Verbundenheit, das treibt uns nur noch mehr Gedanklich in Cohens Arme, das ist so wie wenn man den Freund, der Tochter nicht mag.. HEHE

  1. ….was muss ich da lesen? Du hast Cohen beschimpft??????
    ich verehre Leonard Cohen und mag Lou Reed immer schon sehr, das muss man doch nicht vergleichen.
    Hm Satelites of love das sind wir doch alle..

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)