Vorlesen und Lesen- Buchgedanken part 2

5

Die kleinen Mädchen hier ziehen ja noch mit Kasperl und Seppel um die Häuser oder bekommen von ihrem Vater gerade jeden Abend ein Grimm Märchen vorgelesen. Ich bin da zum Glück schon in front of TV, weil ich will gar nicht so genau wissen welchen Wahnsinn er den Kindern hier um die Ohren haut. Brutal! Aber die Mädels stehn drauf und warten jeden Abend auf das nächste Märchen. Bei D hat das, glaub ich irgendwelche sentimentalen Kindheitsgründe, weil hat er nicht in der Steiermark immer Märchen vorgelesen bekommen! Und liest er die den Kinder nicht auch immer in der Steiermark vor, aus dem zerfledderten Hans Christian Andersen Buch! Und sind die nicht ure grauslich! Eben! Zum Glück hat er dann in Wien aber kein Hans Christian Andersen Buch gekauft, weil wie er im Morawa in eines hinein gelesen hat, bevor es gekauft hat, hat er weinen müssen. Und das tut D sonst Nie! Und wenn D einmal weint, dann kann er das aber sicher! Nicht! seinen kleinen Töchtern zumuten! Brav! Und deshalb gibt es jetzt jeden Tag die Grimms, naja…

Willst ihnen nicht einmal den Kokosnuss vorlesen den die G zum Geburtstag bekommen hat? Nein!!!
Mausi soll euch der Papa heute einen Franz Geschichte vorlesen?- Naiheen, aus dem Märchenbuch das uns die Tante Gribitte zu Weihnachten geschenkt hat!!!

Na dann. Ich selber hab als Kind auch viel vorgelesen bekommen. Und dann ab Mitte Volksschule selber gelesen, gelesen und gelesen. Unter anderem so gern zeitgeschichtliche Romane. Der geheime Großvater, Maikäfer flieg und 2 Wochen im Mai von Christine Nöstlinger oder auch Lena, unser Dorf und der Krieg von Käthe Recheis. Ich hab diese Bücher immer und immer wieder gelesen. Gerade Lena, kauf es deinem Kind wenn es zwischen 10 und 14 ist, sofort.

Und dann ist mir heute wieder ein Buch eingefallen, das eines der schönsten und berührendsten überhaupt ist. Kennst du Trostgasse 7 von Elisabeth Hofer? Es spielt in den 30er Jahren im 10. Wiener Gemeinde Bezirk und erzählt die Geschichte von Nora. Nora ist am Beginn der Geschichte 8 Jahre alt. Sie wohnt mit ihrer Großfamilie in einem Handwerkerhaus. Der Großvater ist Schmied, ein Patriarch und tiefschwarz. Ihre Papa, der Schwiegersohn und Sozialist. Das Buch zeichnet so gut die Zwischenkriegszeit in Wien und geht mit dem 2. Teil (der heißt Nora) in die Zeit des 2. Weltkriegs in Wien über.
Das Buch spiegelt, so find ich auf berührende und realistische Art und Weise ein Stück Zeitgeschichte wieder. Du tauchst ein in ein Wien, das in meinem Fall jetzt so vielleicht meine Omama erlebt hat. (Die hat das Buch damals übrigens auch gelesen und für großartig befunden).

Ich finde ja Kinder können gar nicht genug Zeitgeschichte bekommen. Fantasie und Märchen schön und gut. Aber erst reale Geschichten aus realen Zeiten von normalen Menschen geben unseren Kinder eine Vorstellungen von Lebensentwürfen, Ideen und Haltungen die für Sie selber und ihr Groß werden vielleicht ganz brauchbar sind.

Und natürlich darf, soll, muss man rassistische Begriffe aus Kinderbüchern umformulieren. Ganz egal wie es damals

gemeint war.

Please follow and like us:
Share.

About Author

5 Kommentare

  1. mother mable on

    Trostgasse 7 von Elisabeht Hofer , Ueberreuter Verlag, erzählt die Geschichte von Nora Fiala. Es spielt von 1934-1938 in Wien Favoriten. Nora lebt mit Großeltern, Eltern, Tanten und Onkeln zusammen. Es beschreibt, wie Nora in dieser Zeit groß wird. Was mir immer so besonders gut gefallen hat ist, dass alle Charaktäre (nicht nur die Hauptrollen) so gut beschrieben sind. Eine meiner Lieblingsfiguren ist z.b.: Noras Freundin Steffi, die sich nix scheißt:-).
    Ich habe gerade versucht im Internet Buchbeschreibung zu finden, habe aber leier nichts gescheites gefunden. Trostgasse 7 wurde Ende der 80er auch vom ORF verfilmt.
    Ich habe es auch immer wieder in der der Hauptbibiliothek ausgeborgt, bzw. meine Kindheitsausgabe hab ich mir fast als Dauerleihgabe von der Bücherei am Schwendermakt geholt.
    Ich glaub aber du kannst es noch über Antiquariat bekommen.
    Liebe Grüße mm

  2. war heute im thalia um trostgasse 7 zu kaufen. aber die haben es nicht mal im computer gehabt. was ist das denn für ein buch?!!

  3. mother mable on

    Ja!
    Vielleicht können wir eine Familie rockt Initiative starten das ein Verlag es wieder auflegt:-)

  4. Ich wollte das Buch heute auch für einen Freund besorgen, aber es ist vergriffen! Gibt es nur mehr im Antiquariat. Solche Bücher müßten in der Schule gelesen werden!

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)