Tischplatte und Leinölwachs

0

tischplatte

Original sag die Tischplatte natürlich sehr schön aus, aber sie hatte viele Fettflecken, die den Gesamteindruck nicht sehr gschmackig gemacht hat. Daher musste ich sie abschleifen.

Leinölwachs

Ja einerseits mache ich Leinölwachs-Experimente. Den alten Gasthaustisch habe ich abgeschliffen und das sah schön aus! So eine helle Fläche, die doch was zeitgenagtes hatte. Trotzdem bin ich mit dem grauen Leinölwachs drübergegangen und das Ergebnis sieht auch sehr schön aus. Seither gehe ich herum und frage mich, welche Fläche nun schöner war. Keine Ahnung. Aber jetzt bleibt es mal so und wenn ich mich sattsehen habe, schleife ich sie einfach wieder ab.

leinölwachs

Leinölwachs ist ein Supermittel! Man braucht es nur einzumassieren und danach aufzupolieren und erhält eine dichte und beständige Arbeitsplatte oder Wand. Kostet auch nichts. Das wichtige am Leinölwachs ist, dass es eben sowohl Wachs als auch Öl beinhaltet. Ansonsten ist das Finish nicht schön bzw. die Fläche nicht beständig. Man kann damit Böden, Wände und was auch immer schliessen.

tischplatte

(Hinten kann man schon das Umzugschaos erahnen)

Das war einer unserer ersten Essen am neuen alten Tisch. Frittierte Hühnerflügel und Discofries! Das Rezept dazu gibt es im nächsten Familie Rockt!

Please follow and like us:
Share.

About Author

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)