Weihnachtskranz, Aussenküche und ADHS

0

Die Woche habe ich Messingdraht gekauft und zwei kleine Kränze gebastelt. Den Messingdraht habe ich zu einem Kreis gebogen und dann Tannenzweige und andere Ästchen draufgebunden. Ein Teil des Kreises habe ich freigelassen.

Es muss ja nicht immer ein traditioneller Kranz sein, der über die ganze Rundung geht.

weihnachten

Einen Kranz habe im Wohnzimmer an die Wand gehängt und einen an die Tür aussen.

Schaut doch viel freundlicher aus:-)

weihnachtskranz

Warum in den USA mehr ADHSlerInnen wohnen

Währenddessen habe ich schwedische Podcasts gehört. Beispielsweise über Gesellschaftsformen und ADHS. Sigge Eklund stellt eine Theorie auf: In den USA bekommen 15% der Kinder (vor allem Buben) die ADHS Diagnose. Er meint, dass er diese Quote aus seinen Amerika-Erfahrungen bestätigen kann. Er ging in den USA zur Schule. In Schweden bekommen nur ca. 5% der Kinder diese Diagnose. (Dabei muss klar sein, dass in Schweden die ADHS Forschung meilenweit vor der österreichischen liegt. Während man dort schon vor 20 Jahren ADHS ernst genommen hat, findet man in Österreich nur schwer PsychologInnen und ÄrztInnen, die sich überhaupt jemals mit ADHS auseinander gesetzt haben und viele behaupten, dass es ADHS nicht gäbe oder, dass es sich nicht um eine genetische Erkrankung handelt.

Vor 120 Jahren wanderten über 20% der Schweden aus. Durch die Hungerjahre mussten sie, wie die IrländerInnen das Land verlassen. Sie gingen in die USA. Sigge Eklund meint nun, dass die EmigrantInnen vor allem ADHSlerInnen waren, denn diese sind eher bereit Risiko einzugehen und Neues auszuprobieren. Durch diese Auswanderwelle blieben vor allem die zuverlässigen und traditionellen Schweden im Land und das mache Schweden bis heute zu einem langweiligeren Land als die USA. Und in der USA leben, laut Sigge, viel mehr ADHSlerInnen als sonst wo in der Welt, weil es ein Land voller EmigrantInnen ist und diese Menschengruppe einen höheren ADHSlerInnenanteil hat. Dadurch sind die Amis witziger, mutiger, sagen ihre Meinung frei raus, sind die besseren EntertainerInnen und kreativer.

Eine sehr lustige Theorie, die natürlich nicht wissenschaftlich belegt ist, aber sie wäre es wert geprüft zu werden:-)!

Wilde Küche und Messingwaschbecken

Bald sind wir im “langweiligen” Schweden. Zu Neujahr werden wir wieder in unserer Hütte sein. Leider haben wir die Küche von innen nach aussen verlegt und werden daher beim Kochen ein wenig frieren. Aber dafür sieht unsere neue Küche nett aus. Und langweilig ist es auch nicht.

Wir hatten Lust auf eine Zinkplatte, wie man es in Werkstätten verwendet. Dazu musste das Waschbecken raus.

hütte

Die Zinkplatte rauflegen und zurechtgebiegen.

hütte

Und zuletzt das wunderschöne Messingwaschbecken von Orient einsetzen.

messingwaschbecken

Wir brauchen natürlich noch einen Messing-Wasserhahn. Dann: Wow.

Please follow and like us:
Share.

About Author

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)