Schlechtes Wetter Panncakes

0

Das Wetter… selten haben Menschen um mich herum sooo viel und mit solcher Inbrunst über das Wetter geredet, wie in den letzten Wochen. Und sogar ich, die ich Winter und Schnee wirklich mag und gerne in der Kälte herumlaufe, sogar ich hab´s dann satt gehabt. Jeden Morgen die graugrüne Suppe am Himmel. Als es dann gegen Mittwoch endlich aufhellte, fand ich das dann nur mehr zynisch. Mitte April? Und zwar in Form von 3 Stunden latenter Sonne und Temperaturen unter 10 Graden. Wirklich gnädig. Danke.

Dann kam der Donnerstag und das selbe erbärmliche Schauspiel. Wow! Toll! Ich hab sogar 2 Sekunden blinzeln müssen, weil die Sonne mir so ungewöhnlich stark ins Gesicht geschienen ist! Am Freitag sind sie mir dann schon richtig am Nerv gegangen: Sowohl der Frühling als auch die Leute auf der Strasse, die Frühling gespielt haben. Ganz Wien lag im Schatten aber Hauptsache statt durch die Straßen zu stampfen, wurde plötzlich `flaniert´, verliebt drein geschaut und zitternd Eis gegessen. Ich hab mich auf die Arbeit konzentriert und hab die Winterjacke anbehalten. Mit düsteren und konzentrierten Blick stampfte ich, leicht schwitzend, durch die Strassen.

wetter

Wetter

Am Samstag wachten wir gemütlich auf und die Kinder machten Pancakes (jeder in einer eigenen Pfanne). Ich glaube kurz hat die Sonne zum Fenster reingeschienen. Was für ein magischer fast religiöser Moment!

pancakes

pancakes

Fritzi hat sich dabei vielleicht etwas übernommen. Aber war nach dem Bombending auch gleich supersatt.

pancakes2

pancakes2

Dann düste ich mit Fritzi auf einige Flohmärkte in den 20sten. Die Winterjacke klebte bereits leicht auf der Haut aber ich versuchte nicht darauf zu achten. Mich foppt der `Frühling´ nicht. Ich ergatterte auch eine ganze Menge netter Sachen. Beispielsweise diese Gläser, die wir alle kennen!

milch

Milch

Oder dieses Kinder – Emailgeschirr.

emailgeschirr

Emailgescirr

Das steht übrigens auf einem alten Gastgartensessel aus der vorletzten Jahrhundertwende. Hab ich die Woche ergattert. Ein paar unrenovierte charmante Exemplare verkaufe ich im Popshop um 39,90€ das Stück. Finden manche teuer, aber sie sind verdammt selten, halten nochmal 100 Jahre, sehen wunderschön aus und wer findet, dass alte weniger wert sind, kann ja um den selben Preis neue Gatensessel kaufen, die dann zwei, drei Winter halten…

Und einen neuen Apple hab ich mir auch gekauft. Hat mindestens einen Liter Speicherkapazität und zeitloses Design.

apple

Apple

Am Abend war ich dann mit Constanze im Metropol und habe die unglaubliche Margret Cho gesehen. Und es tut mir leid, alle Amihasser. Aber die Amis können das einfach besser: Intelligent unterhalten. Margret hat durchgehend freche arge gescheite gewagte emotionale Wuchteln geschoben und dabei auch noch sehr interessant ausgesehen in ihrer Lederhosen. Und ich meine, diese Frau hat in den 80ern mit Chris Isaak im Bett gelegen (und sich bemüht sehr leise zu furzen, um seinen Gitarren-Gesang nicht zu stören). Historisch!

margret cho

Margret Cho

An dieser Stelle rate ich allen aktuellen österreichischen KabarettistInnen (wie auch allen Wiener Restaurant- KöchInnen) – fahrt ins Ausland! Schaut euch an wie die dort arbeiten. Notiert bitte, dass sich seit den 80ern doch einiges in der Welt geändert hat.

Heute habe ich etwas im Popshop gearbeitet während Micke im Semperdepot ein Video gedreht hat. Zu seiner eigenen neuen House-Nummer. Es ist immer gut, wenn deinE PartnerIn, größere Projekte umsetzt, weil das bringt Pfeffer ins gemeinsame Leben. Ich war heute sehr zufrieden und stolz, weil dieses Projekt von ihm gut über die Bühne gebracht wurde.

Aber gegen zwei Uhr heute habe ich gemerkt, dass mir etwas fehlt.

wetter2

Wetter2

Aber was wohl?

Absolut Patrice ist ein elternblog auf www.familierockt.com und richtet sich an alle Mütter und Väter und auch solche die keine Kinder haben:-)

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

Keine Kommentare

  1. Hey! Ein solches Milchglas habe ich zu Ostern auch ausgegraben. Ich liebe die. Bei mir Volksschulzeit pur. Neben “WALD – wir alle leben davon” und Bawagfamilie die erste Marketingkampagne, die sich in meinen Kopf gebrannt hat. Trink Milch! Und noch immer trinke ich Milch lieber aus dem Glas als aus einer Tasse (Diskussionen darüber mit dem Holden…).
    Ich wette, sie stehen bei euch in der Küche. Falls sie aber doch im Popshop sind, kleb

  2. das ist jetzt wahrscheinlich wieder so ein druchfuchster Test,
    sage ich DIE JACKE, hab ich wahrscheinlich irgendetwas nicht registriert und es es ist
    DIE BRILLE…
    In jedem Fall, du schaust zufrieden drein.

    • klingelfee on

      Merhaba from side. Hier wird es heute tatsächlich REGNEN :-). Aber sonst sonnenbrand! ich tippe auch auf die Jacke. Das metropol ist aber eigentlich schon totale 80er oder? So, ich muss dann mal los. Nur nicht das Essen verpassen. Busserl

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)