das 1. Adventwochenende…

6

Am Samstag weckt uns das mittlere Kindum 5:30. Ich bin grantig und bleib liegen, D ist grantig und steht auf. Kommt aber nach 10 Minuten wieder ins Schlafzimmer um mir zu sagen, dass ich gestern Abend unseren großen Silittopf beim HvM schauen mit Pop Corn machen beschädigt hab. Und hat er mir nicht gesagt Nicht zu heiß die Pop Corn? Ja, hast du, und ich steh auch auf und mein Grant wird nicht weniger. Weil es ist 6:23, und der Topf ist übrigens eh Ok, wie ich 2 Stunden später bemerke und  verkünde.

Und so beginnt unser 1. Adventwochenende bzw. beginnt es schon am Freitag Nachmittag beim Ikea. Wo ich mir jedesmal schwöre, entweder sie gehen ins Kinderparadies oder sicher!nicht!mehr!mit! (und bis zum nächsten Mal hab ich es eh wieder vergessen). Irgendwann sitzen wir dann fertig bei den Hot dogs oda nuaaaa Wüaaastaal. Dann fahren wir heim. Zuhause sagt das große Kind:” Was is mit euch, ihr seids so gereizt.” Ja eh Schatzi, das stimmt.

Und dann schau ma Helden von Morgen und U und ich schicken uns smse (Ich liebe Sido, ich liebe ihn auch, Massimo Trandrüse, geiles Gwand, der Vater ist Albano Carisi). Und dann schreib ich: Gute Nacht, und U antwortet: Ja, ich geh noch arbeiten am Buch…und damit ist dann auch klar wo die Helden daheim sind.

Am Samstagvormittag streiten wir mit dem kleinsten Kind und es geht um den  Adventkalender und das Kind sagt vollkommen fehlerfrei:” Du blöde Mami und du blöder Papi. Ihr seids alle gemein.” Dann back ich einen super Cheesecake für den Abend, dann les ich das Antrittsinterview mit der neuen Familenstaatssekretärin und flipp kurz aus. Und dann wirds endlich gemütlich weil am Nachmittag geh ma Basteln und am Abend zum Thanks giving Essen beim jüngsten Bruder und seiner lieben Frau. Und das die beiden(gerade mit dem 2. Kind schwanger) für 17 Leute inkl.Kleinkinder ein thanks giving machen, und auf den Dächern in der Füh Schnee lag und es auch hier dann für kurze Moment ruhig und gemütlich und zufrieden wird macht mich froh (zumindest bis morgen früh…)

Please follow and like us:
Share.

About Author

6 Kommentare

  1. Vielleicht erkennt man genau daran, dass man einen emanzipierten Mann hat (bessere Formulierung fällt mir grad nicht ein): dass er eine klare Vorstellung (und nicht nur eine Meinung) hat, wie der Geschirrspüler eingeräumt sein muss. Ist doch schön.

  2. 1.Bei meinem ersten Popcornversuch brannte nicht nur alles im Topf an, sondern ich hab voll Panik auch noch den Topf vom Herd auf die Arbeitsfläche geschoben…naja großer schwarzer Brandfleck!
    2.Unsere Kleine zahnt wieder und das heißt Nacht mit viel Schreien, bei uns schlafen und ab halb sechs und sechs schläft Mama sowieso nimma!
    3.Wir freuen uns schon sehr! Heute Abend wird es bestimmt super!

    Liebe Grüße

  3. manche dinge sind eben elementar: -man freut sich immer auf ikea aber meistens gibts stress. -zu HvM gehört popcorn (wer ist rausgeflogen?) -und moderne väter können in haushaltsangelegenheiten ziemlich nörgelig sein: ich zb räum immer den geschirrspühler falsch ein und beim wäscheaufhängen bin ich überhaupt eine katastrophe, sagt er.

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)