Thunfisch und Sorbet mit Sekt

0

Am Donnerstag haben uns Freunde zum Essen eingeladen. Zu uns nach Haus. Ja tatsächlich! Um 19.00 tauchten diese illustren Figuren mit Einkaufssackerln voller Essen auf.

essen

essen

Sie stellten sich in die Küche und fingen an zu kochen. Auch die kleinen Menschen halfen mit. Fritzi hatte nämlich noch eine Freundin zu Gast. Es wurde viel Zwiebeln und Chilli und Erdbeeren geschnipselt. Fritzis Freundin war sehr hilfreich in der Küche, weil sie hat schon einen Messer-Führerschein!

erdbeeren

erdbeeren

Was gab´s zu Essen? Erst einmal Thunfisch. Ca. 2 Sekunden angebraten in unterschiedlicher Würze. Von Wasabi bis Chilli. Als Beilage Erbeeren mit Zwiebel und Minze.

essen4

essen4

Dann als Zwischengang Zitronensorbet mit Sekt! Sehr lecker! Und nicht gar schwer zu kochen, wenn man das Sorbet im Supermarkt kauft. Und außerdem öffnet das den Magen. Man kann nachher essen, als hätte man noch keinen ersten Gang bekommen!

sorbet mit sekt

sorbet mit sekt

Dann kam der dritte Gang: Kalbsfleisch mit Schinken und Salbei plus Safransrisotto. Ganz nach meinen Geschmack.

kalbsfleisch mit Schinken und Salbei und safransrisotto

kalbsfleisch mit Schinken und Salbei und safransrisotto

Die Kinder vergaben nach jedem Gang Punkt wie beim perfekten Dinner. Sie fingen gleich einmal mit 10 Punkten an. Steigerten sich über 11 Punkte auf 12 Punkte. Was uns alle etwas konfus machte, weil ja nur 10 Punkte vergeben werden dürfen. Die KöchInnen kamen also quasi in einen Punkterausch und erwarteten sich einen krönenden 13 Punkte-Abschluss. Aber nix da. Für den letzten Gang gab´s dann plötzlich nur mehr 7 Punkte und lange Gesichter. Dabei war das extra lecker: Erdbeeren in Balsalmico und oben auf Orangen-Ricotta. (Orangen-Ricotta ist vielleicht nicht so kinderfreundlich).

erdbeeren mit ricotta

erdbeeren mit ricotta

Es war alles sehr köstlich und eigentlich hätte es ein perfekter Abend werden können. Aber etwas fehlte:  Das Geschirr hätten sie dann schon auch abwaschen können. Ich meine, zu fremden Leuten nach Hause gehen und ihnen die Küche versauen und dann einfach abhauen, geht nicht, oder?

geschirr

geschirr

So, jetzt gehe ich auf den Flohmarkt. ich hab nämlich heute ausgiebig trainiert. Saß mindestens 6 Stunden auf meinen Trainingsball und tippte am Laptop. Jetzt tut mir der Hintern weh.

Absolut Patrice ist ein elternblog auf www.familierockt.com und richtet sich an alle Mütter und Väter und auch solche die keine Kinder haben:-)

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

Keine Kommentare

  1. Erdbeeren als Beilage. Deine Freunde dürfen mal bei uns kochen, dann erübrigt sich das mit dem Gschirr bei dirr!

  2. Meine Güte, da habt ihr aber ein leckeres Essen gezaubert, beim Durchlesen und beim Anblick der Bilder bekommt man mächtig Appetit. Ich hoffe eure Spülmaschine hat den Geschirrberg beseitigt!

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)