Karl Kuch

0

Ich hab bei der letzten Aufzeichnung von Erlesen (die Sendung, für die ich arbeite) den Karl Kuch kennengelernt. Der hat `Land der Diebe´ geschrieben. Extra lesenswert! Kuch selber ist so ein netter , bissi verschähmter Typ, der, glaub ich, ganz in seinen Job aufgeht.

Ich war zwischen 2003 und 2005 Zeit ÖH-Vorsitzende und hab in der Funktion viele Politiker kennengelernt. Nachdem ich Kuch´s Buch gelesen habe, hab ich mir überlegt, warum so viele dieser Leute sooo korrupt sein können? (Übrigens dürften die Grünnen und auch die Sozis viel weniger korrupt sein als die Schwarzen und die Blauen – warum auch immer).

Mein Fazit: Ich hab so gut wie nie PolitikerInnen kennengelernt, die wirklich für ein Thema brennen…Mit ein paar Ausnahmen: Anschober ist ein komischer Kautz aber wirkt recht engagiert. Gusenbauer schien, als würde er für die Logik brennen, was ja nicht schlecht ist, wenn es um Politik geht. Aber die meisten machen den Eindruck als wollten sie dich nur um den Finger wickeln. Oder sie kommen mit `Vonoben-herab´- Pragmatismen. Die ehemalige Bildungsministerin Gehrer zum Beispiel. Hab ein paar Mal mit ihr verhandelt. Sie war sehr schlagfertig. Witzig und kühl. Aber vollkommen ferngesteuert und gleichzeitig stolz darauf die `Liste korrekt abgehackt zu haben´… Als ich bei einer Gelegenheit an einem Verhandlungstisch zu ihr sagte, dass ich sehr enttäuscht darüber bin, wie unehrlich und eigentlich unpolitisch in der Politik agiert würde – ich hatte einen rechten moralischen Ausbruch – hat sie mich tatsächlich kurz traurig angeschaut. Das war ein bewegender kleiner Moment.

Es gibt jedenfalls kaum PolitikerInnen, die den Eindruck machen, wirklich philantropisch zu sein. Auch die jungen PolitikerInnen wirken gar nicht philantropisch, aber dafür sehr empört. Leider wirkt es meitens als würden sie sich mit narzistischen Wohlwollen selbst beim Empörtsein beobachten.

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)