kurz vor Weihnachten

1

Kurz vor Weihnachten.

Hier passiert gerade etwas, dass nicht oft passiert. Die Eltern haben beide Lohnarbeitsfrei, die Kinder sind noch im Kindergarten und in der Schule. Und die Eltern nicht wie sonst im Urlaub weg, sondern daheim. Schön, gelt.

Wobei ich hab bis gestern noch gewerkt, also bin ich in der Anfangseuphorie. Diese Anfangseuphorie und die Tatsache, dass uns die Kinder um 5:45 geweckt haben, weil sie schon unbedingt das Gewand, das die U gestern bei ihrer Einkaufstour mit dem jüngsten Kind beim h&m erstanden hat anziehen wollten, bringt mich dazu endlich wieder eine Eintrag zu schreiben. Aber eigentlich nicht genau zu wissen was ich dir erzählen will. Ich lass es einfach plätschern. (Du musst nicht weiterlesen).

Die Gewandeinkaufstour, die die U 2x im Jahr mit dem jüngsten Kind in die Kinderabteilung vom großen h&m führt ist übrigens ein guter Grund die U zur PädagogIn des Jahres zu wählen. Die U lässt das Kind den ärgsten Glitzerschas anzahen, hört verständnissvoll zu, probiert mit einer 4-jährigen 4 Kleider, 2 Hosen, 3 Leiberl, 4 T-shirts und ein Paar Glitzerbalarinas ohne das eine der beiden kollabiert. Erklärt dem Kind warum das Kleid vielleicht nicht so gut passt und verhindert damit das Ärgste. Glücklich kehrt das Kind 2 Stunde später nachhause zurück und erzählt der Mutter was sie alles gekauft hat und was nicht weil: ma soll jetzt auch nicht soviel Geld dem Geschäft geben, hat die U gesagt!

Danke U, dafür dass du das Kind so glücklich machst. So glücklich, dass die Mädchen schon am Abend ihr Gewand für de nächsten Tag herrichten (auch das mittlere Kind hat was bekommen) und genau deshalb um 5:45 aufgeregt zu uns in Schlafzimmer kommen, aber schau die schlafen noch, die Mama und da Papa. Jetzt nicht mehr.

Ansonsten, eh alles realtiv Ok. D wurde gestern von mir beim Morawa ordentlich geschimft, dafür haben wir jetzt schon fast alles Geschenke. Ich muss nur noch zum MAC um für die deutsche J einen schönen Lippenstift zu besorgen, den sie dann am Nachmittag beim gemeinsamen Punschtrinken bei C und T bekommen wird. Im Motto am Fluß Cafe war ich die Woche auch wieder seit langem und bis auf die Tatsache das mein Burger kalt war könnt ich dort einziehen.

Jetzt les ich gerade, weil Urlaub ist das Zeitmagazin. Ich reg mich über die Kolumne von Harald Bartenstein auf, überspring die Weihhnachtsgeschichten von Sarah Wagenknacht und Klaas und verlieb mich, ich werd alt, auf der Stelle in Peer Steinbrück (was die deutsche J bestimmt nicht wundern wird, weil das ist so typisch Du). Daneben hab ich auch den Falter aufgeschlagen, wo ich darauf warte das die in ihrer Medien- oder Kinderseite endlich etwas über das Familie Rockt Magazin bringen, tun sie aber nicht, vielleicht im nächsten Jahr. Dazu hör ich Ö1. Ja du siehst hier ist das BildungsbürgerInnentum daheim….räusper….jaaaaa, räusper, räusper… was liegt den da eigentlich am Coffeetable, zwischen den ganzen Feuilletons, rot und fett, mit goldenen Buchstaben…Na?….Okääää, da liegt…..das ….das…..dasgroßeweihnachstbuchvonjohnnlaferundesireetrchlstür…., und im Gegensatz zur Zeit hab ichs schon von vorn bis hinten durch und jetzt will ich nicht mehr drüber reden.

Noch einen schönen Advent! Und damit dieser Eintrag jetzt nicht mit dem großen Weihachtsbuch von Jhnnnnlaferundesireetrchlstür endet, kündige ich an das ich bald  meine Theorie von Räuber Hotzenplotz das erste queere Kinderbuch veröffenltichen werde.

 

 

Please follow and like us:
Share.

About Author

1 Kommentar

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)