Meredith Haaf, Julian Assange und Christine Nöstlinger

8

2008 erschien das Buch `Wir Alpha-Mädchen’. Drei Autorinnen hatten sich zusammengetan um einen neuen Feminismus zu propagieren. Nicht wütend und pragmatisch sollten Frauenrechte skaniert werden, sondern lebensfroh und sexy. Alpha Mädchen nehmen ihr Schicksal in die Hand und haben dabei Spass.

Vier Jahre später sieht es Meredith Haaf ähnlich, aber eine Spur weniger locker. Sexy zu sein, ist nicht mehr so zentral und die Pornofizierung der Gesellschaft zipft sie mittlerweile richtig an.

Aus dem Buch `Wir Alpha Mädchen’ entwickelte sich mit der Zeit ein Blog, denn so viele Neuauflagen kann man gar nicht drucken lassen, wie Nennenswertes in Sachen Feminismus auftauchen. Die Mädchenmannschaft liegt bei den deutschen Blogs unter den Top 100.

Ihr nächtes Buch `Heult doch’ erscheint im Herbst. Da geht es um die heutigen 20 bis 30 Jährigen und ihre Luxusprobleme.   Irgendwann müsse man dann auch erwachsen werden und Verantwortung übernehmen, propagiert sie. Verantwortung für jemanden anderen tragen wird Meredith Haaf selber spätestens in einigen Wochen, denn dann bekommt sie ihr erstes Kind.

Eben ist sie auf Einladung von Gabriele Heinisch-Hosek nach Wien gekommen, um am Frauentag-Event `Wir kommen so weit wir gehen’ am Podium zu diskutieren. Was ihr da geboten wurde könnt ihr im Clip sehen! Empfehlung der Redaktion.

schwanger

Hochschwangere Bloggerin Haaf in der Lobby des Wiener Hiltons

Was wäre deine Wunschgeburt?

Ich würd’s gerne überleben! Ich kenne so viele Frauen, bei denen es nicht so gelaufen ist, wie sie es sich gewünscht haben, dass ich mir keine spezifischen Vorstellungen machen will. Es soll möglichst schnell vorbei gehen. Was ich aber interessant finde: Es wird überall darüber geredet, dass Frauen selbtbestimmt gebähren sollen und dann ist aber die Gestaltungsspanne, in der sie selbstbestimmt wählen können, sehr klein: Ohne Kaiserschnitt, ohne PDA, mit Mann im Kreissaal etc.

Hast du ein wenig Angst?

Ja schon. Aber nicht richtig viel Angst. Aber je näher es kommt, desto öfter überkommt mich schon ein wenig Panik.

Laut einer österreichischen Studie ist der gewichtigste Grund für Frauen keine Kinder zu bekommen, die Angst vor Verlust der persönlichen Freiheit. Hast du auch Angst davor?

Also ich freue mich wahnsinnig auf dieses Kind. Aber ich hab schon auch Angst davor wenig Freizeit zu haben. Und auch davor, weniger Zeit mit meinem Freund zu verbringen. Ich verbringe sehr sehr gerne Zeit mit ihm. Aber ich bin nicht so der Hobbymensch – also ich brauch nicht zusätzliche Zeit um mich einer bestimmten Freizeitbeschäftigung zu widmen. Aber ich lese wahnsinnig gerne und viel und vom Beruf her schreibe ich ja und zum Schreiben braucht man Ruhe. Außerdem bin ich eine eher langsame Schreiberin. Mit einem kleinen Kind kann das schwieig werden.

Und wird es gendergerecht erzogen werden?

Also, ich erwarte einen Sohn und er wird Feminist werden, wenn er groß ist. Wir haben eigentlich nur geschlechterneutrale Kleidung gekauft. Aber sein Vater ist ein großer Fussballfan und ich bin auch ein großer Fussballfan und daher wird er wahrscheinlich auch Fussball spielen. Aber er wird natürlich auch mit Puppen spielen dürfen.

Was machst du, wenn er einen Gebärneid entwickelt?

Was, gibt es sowas? Also mein Freund sagt mir jeden zweiten Tag:   `Danke dass du dieses Kind austragst!’

Freust du dich auf die Podiumsdiskussion?

Für Christine Nöstlinger komme ich sogar nach Wien! (lacht) Ich freue mich wahnsinnig darauf sie kennen zu lernen. Ich prahle sonst nicht so damit, prominente Leute zu treffen, aber diesmal hab ich es allen meinen FreundInnen erzählt und sie wären auch am Liebsten nach Wien mitgefahren.

Verweise:

`Wir Alpha Mädchen’

Meredith Haaf, Susanne Klinger, Barbara Streidl

Verlag Hoffmann und Campe, 2008


`Heult doch’

Meredith Haaf

Piper Verlag

Erscheint im Herbst 2011


www.mädchenmannschaft.net

Please follow and like us:
Share.

About Author

8 Kommentare

  1. Interessant wenn Feministinnen älterer und jüngerer Generationen aufeinandertreffen! Nöstlinger wirkt halt so viel geerdeter

  2. CoolerBeitrag – Christine Nöstlinger erfrischend ehrlich und eine scharfe Beobachterin mit Humor, Meredith Haaf, super symphatisch, unaufgeregt, feministisch – freu mich schon auf ihr nächstes Buch!
    Übrigens: MORGEN, 8.März – 100. Frauentag in Österreich!

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)