Natur, Land und so

0

Von uns hat sie das nicht! D und ich sind uns ziemlich sicher. Weil wir beide legen zur Natur, und allem was man in ihr machen kann eher ein entspannt distanziertes Verhältnis an den Tag. Nicht dass wir die Natur nicht auch schön finden, vor allem wenn sie kroatisch oder steirisch ist gefällt sie uns gut.

Und wir schauen sie auch gerne an. Am liebsten von den jeweiligen Terrassen aus, mit einem Buch und oder Glas in der Hand, netten Menschen in der Nähe zum Plaudern, dazwischen Ruhe, Ruhe, Ruhe. Das haben wir gerne.

Aber, und das ist der Unterscheid zu den Kindern hier, die Natur weckt in uns nicht den Drang etwas tun zu müssen. Wir müssen nicht Wandern gehen, auf Berge steigen, durch die Gegend rennen oder Rad fahren. Nein, mir reicht ein bissl Schwimmen und Schifahren und D reicht Schifahren und die Zeit, die er wirklich gerne outdoor liest. Den Kindern nicht! Die Kinder lieben die Natur, und nicht nur so fahad wie die Eltern hier, sondern mit was machen! Wobei unserer Kinder natürlich noch nicht Wanderungen oder Radtouren oder so was einfordern, das nicht. Aber einfach wo sitzen und schauen, sicha! auch! nicht!

Vor allem das mittlere Kind ist ein echtes „Landkind“ sagt die deutsche J immer. Und die muss es wissen weil sie kommt vom Land, will aber außer in den Ferien nicht mehr dorthin zurück, was ich begrüße. (Auch bei allen anderen Freundinnen erwecke ich, glaub ich einen zart missionarischen Eindruck. Weil wenn jemand nur den Gedanken äußert: es wäre doch vielleicht ganz nett, irgendwann mit den Kindern aufs Land….Na, na, na, sag ich dann und bitte was tuts ihr denn dort?
Das mittlere Kind also, hat keine Berührungsängste zum Land, außer zu Nacktschnecken, haut sich über Wiesen, steigt in Kuhfladen, pflückt Blumen, beobachtet Ameisenhaufen, rennt durch Wälder, melkt Kühe, streichelt Hunde und Katzen, hupft in Heuhaufen und ist draußen, dort am Land glücklich.

Und eh, wenn die Kinder glücklich sind, dann sind es auch die Eltern. Deshalb verbringen wir im Moment relativ viele Wochenenden am Land. Meistens im Steirischen, das letzte zum Beispiel mit 17 anderen Kindern unter 6 Jahren und den jeweiligen Eltern dazu. Unsere Kinder hätten das ab jetzt gern, wenn es geht jedes Wochenende. JA, sagen wir, bald Mausis, fahren wir wieder in unsere Steiermark, da kommt dann eh der M und der T mit und im Sommer…Die Kinder geben sich damit zufrieden und bis dahin hat das mittlere Kind eine super Idee:
Mama, sagt sie wie wir gestern vom Park heimgehen, ich hab eine supa Idee. Jetzt ist Herbst und ich mach zuhause ein Herbstbild, mit den Sachen da! –Sie zeigt mir ihre Tasche voller Kastanien, runzeligen Blättern,Asterln, Bockerln. Und während ich mir noch denk, hoffentlich hat da kein Tier drauf gesch… , redet sie schon weiter: und das pick ich daheim mitnm Uhu auf ein Papier und dann wiss ma immer welche Jahreszeit gerade ist! Und das Bild das hängst du dann auf, Gelt!

Ja Mausi, sag ich und denk mir so is das, wenn du nicht in die Natur kommst, dann kommt die Natur zu dir. Mit kleinen Kindern auf jeden Fall!

Please follow and like us:
Share.

About Author

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)