Nochmal Milchtüten

0

Der Leni hat eine ungarische Oma – Kati. Sie ist die Mama von Lenis Papa Georg. Und sie hat so einen heimgewebten Fussabtreter aus alten Milchtüten daheim liegen. So sieht sowas also von der Nähe aus. Heute haben wir auf eine Gulaschsuppe bei ihr vorbei geschaut. Eigentlich war es eine italienische Bohnensuppe, die sie gulaschmäßig aufgepeppt hat.

`Darf ich dich für meinen Blog fotografieren?´ frage ich. `Wenn es deinem Blog nicht schadet, ´ lacht sie. Beim Essen erzählt sie uns von ihrer Kindheit in Budapest und dass sie immer alleine in den Kindergarten gegangen ist. Früher gingen die Kinder alle allein in den Kindergarten. Kann man sich heute nicht vorstellen…`Tschüss Mama! Ich geh dann mal in den Kindergarten!´ Manchmal ist sie dann auch nicht in den Kindergarten gegangen, sondern irgendwo anders hin, wo es lustig war. Da kam ihre Mutter sie suchen und war sauer. Kati hat das nicht verstanden, denn…`Warum hat sie sich solche Sorgen gemacht? Ich hab mir keine Sorgen gemacht. Ich wußte ja wo ich war.´

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

Keine Kommentare

  1. Mother Mable on

    die idee einmal einen bloggerInnen treff zu machen fände ich auch spannend und über die ungarische omama kommt noch was:-)

  2. Ich habs schon bissi mitgekriegt und wollt eh schon nach details fragen…aber von blog zu blog etwas schwierig. Vielleicht machen wir mal einen BloggerInnentreff. Jedenfalls ist es gut ungarische grosseltern zu haben:-) Und gratulation zum 80er!

  3. Mother Mable on

    meine kinder haben auch ein Ungarische Uromama, die morgen 80 wird. ( die Frau auf meiem Profilfoto:-))

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)