Programmieren

3

Heute ist der letzte Tag der Woche und ich bin auf den Weg das beste der Woche zu unternehmen! Ich gehe auf einen programmierkurs! Freu mich schon seit zwei Wochen darauf. Wenn ich in der früh mit fritzi aufstehe, gönne ich mir eine halbe Stunde im Netz um programmieranleitungen zu lesen bevor die kleine aufwacht. Das ist “meine” halbe Stunde! Nachdem ich gelesen habe dass es dem Hirn nützt bis ins neue Alter neue Sachen zu lernen, habe ich mich dazu entschlossen programmieren zu lernen. Vorher hatte ich Angst meinen Kopf zu überfordern, weil ich eh schon soviele Sachen mache. Sozusagen: wenn ich zuviel reinstopfe, kommt älteres Wissen auf der anderen Seite wieder raus. Ist aber nicht so. Man kann fast unendlich viel Zeug reinstopfen! Yeah. Hab vor Aufregung fast nicht schlafen können.

IMG_0239.JPGHi!

IMG_0240.JPG
Ich mit blonden Haaren. Bin noch im Prozess. Weiß nicht wohin die Haare gehen…programmieroutfit: schwarze Leggin und burberry

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

3 Kommentare

  1. haha, wohin die haare gehen..ich finde du siehst wie eine hipster streetstyle bloggerin aus – mit deinem programmieroutfit – da hab ich gleich eine sendungsidee

    • höhö! Der Lehrer hat mir gesagt: Der Weg ist noch lang! Also nicht mit den Haaren sondern mit meinen Kenntnissen:-)

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)