Schmetterlingshaus

0

Gestern waren wir im Schmetterlingshaus in Wien, aber  den Tag habe ich mit lecker Frühstück angefangen: Olivenbrot, Bergkäse, Karotte und Kaffee und PC.

bergkäse

Kleine neue Entdeckungen gemacht, bzw. alte Spots wiederbesucht. Beispielsweise dieser Blog:

http://newyorknests.elleinterior.se/

Ist zwar schwedisch, aber am wichtigsten sind ja die Fotos. Wer gerne in coole New Yorker Wohnungen spechtelt findet hier mehr als genug eye goodies.

Hier ein witziger Clip über Frauen und wie sie es gewohnt sind, sich selber pausenlos underzuraten weil das zum guten Ton gehört.

Dann fuhren wir zur Schwieger-Eli und holten Fritzi. Fritzi lief aufgeregt zu uns und rief: “Ich weiß schon was ich mir zum Geburtstag wünsche! Bitte kauft mir sowas! Das ist urcool.”

rollator

Einen Rollator also.

Dann hieß es: Ab in den Sonntags-Familien-Spass! Und zwar im Schmetterlingshaus im Burggarten.

schmetterlingshaus

Eintritt für zwei Erwachsene und ein Volksschulkind: 16,50€. Ist schon mal ein Betrag, wo du denkst, den spür´ ich jetzt in der Geldbörse. Da trinken wir den Kaffee danach zu Hause.

Drinnen ist es schön heiß und es fliegen tatsächlich einige große schöne Schmetterlinge herum. Mit Ausnahme von jenen die tot am Boden liegen natürlich. Aber wenn man so große Schmetterlinge von der Nähe sieht, hören sie auf süß und schön zu sein. Dann sehen sie immer mehr aus wie filzige Nachtfalter. Gänsehaut. Die Innenausstattung im Schmetterlingshaus – oder soll ich lieber sagen, in der Schmetterlingskammer – ist sehr nett. Es gibt einen Miniteich, einen Peter Pan Baum, in dem man raufgehen kann und eine kleine Höhle. Gefällt mir. Aber auch wenn man sehr sehr langsam geht und auch noch wartet, bis ein Schmetterling sich auf deine Hand setzt, bist du in 15 Minuten durch. Also 16,50€ für 15 Minuten und kein Kaffee danach. Plus: ++

schmetterlingshaus

Fritzi war die einzige die sich getraut hat. Sie kennt kein Eckelempfinden. Sie ist Eckel-Legasthenikerin. Dafür hat sie eine geile Frisse am Foto.

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)