Sorry, keine Glutenallerige

12

Glutenallergie ist nicht mein Problem. Ich leide nicht unter einer Glutenallergie, obwohl eine Kinesiologin gesehen hat, dass mein linker Arm deutlich länger wird, wenn ich ein Glasbehältnis mit Gluten in der rechten Hand halte. Das machen die AlternativmedizinerInnen nämlich: Sie lassen dich verschiedene Nahrungsmittel oder Stoffe, die in einem Glasbehältnis verschlossen sind, in der Hand halten und dann ziehen sie leicht an deinen Armen und wenn der Arm, der kein Behältnis in der Hand hat, länger wird als der andere, bist du allergisch. Ich hab vor Ort schon nicht ganz verstanden, was sie meint. Wie soll mein Arm länger werden? Die zieht halt etwas kräftiger an einem der beiden Arme. Ganz einfach. Und was sie mit: “Keine Sorge, der Arm reguliert sich dann wieder. Er bleibt nicht länger.” das hab ich erst recht nicht verstanden. Warum sollte mein Arm länger bleiben? Das wäre ja noch schöner! Da machst einen kleinen Allergietest und plötzlich ist dein rechter Arm 5 Zentimeter länger als der linke. Natürlich bleibt er nicht länger! Er war auch nie länger! Wie soll das gehen, dass der eine Arm plötzlich länger ist als der rechte?

No Glutenallergie

Jedenfalls hat mein Blutbild ergeben, dass ich nicht Glutenallergisch bin. Auch meine Darmspiegelung hat nichts in die Richtung ergeben. Glutenallergie ist auch ziemlich selten. Das ist eine genetische Erkrankung, die ziemlich schwere Folgen hat. Nicht so wie wenn man ein wenig Heuschnupfen hat. Ich würde gerne wissen, wieviele Menschen glauben eine Glutenallergie zu haben und sich mit Kost herumschlagen, die den Alltag verkompliziert? Wieviele davon sind ganz einfach kohlehydratenempfindlich? Ich bekomme Blähungen wenn ich Schoko oder Weissbrot esse – trotzdem, schädlich ist es nicht.

Ich habe Mitleid mit allen Menschen, die tatsächlich unter einer Glutenallergie leiden. Natürlich wird es alternative Produkte geben, die man essen kann, aber glutenfrei backen oder kochen ist wirklich nicht gleichbedeutend mit “aus dem Vollen schöpfen.”

füllungIch esse also wieder Weizenbrot, wie zB diese meine Hausspezialität: Pizzabrot a la Pat. Also Brot gefüllt mit Tomaten, Schinken, Olivenöl und Mozarella.

Immunsystem stärken

Daher bin ich zurück auf mein altes Konzept: Immunsystem stärken. Ich werde zu oft krank – und meist in Verbindung mit meiner Schwachstelle: Der Lunge. Also muss ich was tun, dass ich nicht so oft krank werde. Meine Analyse hat ergeben:

  • Ich esse seit 10 Monaten kaum Obst. Warum? Stress vielleicht? Kann sein. So auf die Art: Keine Zeit für solche Spompanadeln! Außerdem hat es mich nicht interessiert. Ich hab Obst satt gehabt.
  • Ich sitze wahnsinnig viel Zeit vor dem Computer. Fast den ganzen Tag und den ganzen Abend. Das bedeutet: Ich bewege mich nicht viel und bin nicht viel an der frischen Luft.
  • Ich mache keinen Sport – außer kurze Spaziergänge und hin und wieder Pilates
  • Ich schlafe zu wenig
  • Ich habe zu viel Stress weil ich zu viele Projekte auf einmal bearbeite und daher habe ich auch nicht so viel Spass an den Projekten, wie ich könnte, weil ich dauernd meinen Zielen hinterherhechle

Also habe ich folgendes getan:

  • Ein paar Projekte aufgegeben bzw. verkauft
  • Seit ich diese 3monatelange Bronchitis hatte, steht Micke jeden Tag in der Früh mit den Kindern auf. Jeden Tag. Ich schlafe immer länger als er. Das, obwohl er sich mit dem Aufstehen immer viel schwerer getan hat als ich. Er macht das für mich. Danke. Aber auch für sich, weil er besser aufgelegt ist, wenn er kürzer schlaft. Paradox aber praktisch – für mich. Nachdem ich nun 2 Monate lang ausschlafen durfte und vorher in der Früh immer vollkommen zerschlagen war (als hätte ich eine Hand voll Schlaftabs genommen), wache ich seit 3 Tagen ausgeschlafen nach 6 Stunden Schlaf auf.
  • Ich gehe wieder in Pilates und versuche auf den kurzen Spaziergängen zu laufen, damit mein Kreislauf in die Gänge kommt.
  • Ich esse in der Früh immer Chippudding mit Beeren, was unglaubliches mit der Verdauung anstellt. (Wir ihr diesen Ballastbomber selber machen könnt, sehr ihr hier.)

chia-pudding

Rückschlag

Ich habe wieder eine Lungenentzündung bekommen. Es fing mit einer Bronchitis an, die nach 6 Tagen abheilte um sich am Tag danach in eine Lungenentzündung zu verwandeln. Wieder einmal. Mir geht es richtig schlecht. So auf Nurimbettliegen und kaum ein Magazin lesen können. Die Lungen- und Sauerstoffwerte sind trotzdem aber relativ gut. Vielleicht hat die Immunsystemstärkung doch was bewirkt?

Aber es reicht jedenfalls nicht, um meine Entzündungsproblematik zu lösen. Der Doktor hat gesagt, dass es nun Zeit ist Ursachenforschung zu betreiben. Wenn ich gesund bin, werde ich meine Immunglobuline testen lassen. Dass sind die Antikörper, die gegen Viren und Bakterien ankämpfen. Außerdem werde ich die Bronchien auf Anomalien scannen lassen, um zu klären, ob sich dort unter Umständen Schleim ablagert. Ich hoffe, ich kann das Problem dann in Griff kriegen…

bronchien

Das Tablett, das mir meine Schnuckibuzi-Familie heute ans Bett brachte. Bronchientee und Pralinen. (Die Pralinen waren hübsch verpackt, schmeckten aber leider auch nach Bronchientee.)

Please follow and like us:
Share.

About Author

12 Kommentare

  1. Ich sag auch nur Kur! Nein, ich sage gute Besserung. So einfach gesagt, dass Pass auf dich auf, da müssen schon andere auch mit, aber irgendwas ist scheinbar zuviel. Ich hoffe du findest es heraus, dein Körper erzwingt es jetzt scheinbar. Dabei glaube ich gar nicht so sehr an diese casualzusammenhänge. Der Körper macht sein Ding. Lange Rede mir haben chia Samen geholfen, ob sie powerfood heißen oder nicht, ist mir dabei sch.. Egal. Und spazierengehen ist immer gut und dass es dir bald wieder besser geht, das wichtigste. Bei aller Kritik an der Schulmedizin ich glaube sie finden schon am besten den Staus quo heraus. Dann kann man schauen was hilft. Liebe Grüße!

  2. Ich finde das ein bisschen schade, dass das mit der armverlängerung nicht dauerhaft wirkt. Va für kleine menschen wie mich, wäre es doch nett wenn man einfach zur Gluten-Tante geht, sich zweimal am Bein ziehen lässt und schwups – 1,70m.

  3. Ich lese das, nachdem ich gestern Abend hin- u. herüberlegt habe, ob ich nicht endlich eine Reiskur ausprobieren soll, weil ich schon wieder eine Nebenhöhlenentzündung ausgefasst habe. Reis bewirkt, dass d Entzündungen zurück gehen. Physiologisch wurde bei mir schon vor langem abgeklärt, dass es überhaupt keinen Grund dafür gibt, dass jeder Infekt mit Nebenhöhlenentzündung endet. Ich würde da nicht zu viel Hoffnung reinlegen. Wenn ich es mal schaffe, zu mir selbst ehrlich zu sein, weiß ich eh, dass es an den 2millionen to dos, dem nicht Ruh geben können liegt, denn dann schafft mir mein Körper einen Freiraum, indem er mich einfach komplett aus dem Spiel rausnimmt u für mich entscheidet, dass es jetzt an der Zeit ist, nicht mehr zu funktionieren. Gute Besserung!

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)