Todesangst

0

Ich bin ein Bißchen frustriert und ich weiß nicht warum. In den letzten Monaten ist eigentlich alles super gelaufen. Trotzdem bin ich down. Die letzten Jahre ist es mir oft nicht gut gegangen. Aber ich hab immer gewußt warum: Ich hab viel gearbeitet, mir viel Mühe gegeben und als dank dafür wurde ich besonders schlecht behandelt. Aber das ist heute nicht mehr so. Ich werde ok behandelt, habe mehr Einkommenssicherheit, viele nette Projekte am Laufen, liebe Kinder, eine schöne Wohnung, super Sommerhaus….what´s the matter with me???
Naja. Das Leben ist nicht mehr so spannend, wie mit 25 und auch die meisten Menschen sind nicht mehr so spannend wie damals (sorry, aber viele von euch dort draußen haben nicht wirklich viel zu erzählen). Außerdem wird die Zeit bis zum Ende meines Lebens immer kürzer und ich kann nichts dagegen tun. Das kränkt mich. In meinem Stolz. Mir ist meine Selbstwirksamkeit sehr wichtig. Ich mag es, dass ich mein Schicksal beeinflussen kann – dass ich Wirkung zeige. Aber gegen den fucking Tod komm ich nicht an. Außerdem gibt es immer noch zu wenig Vorbilder, die uns zeigen, wie man cool alt werden kann. Es gibt genug Frauen, die uns vorleben wie man als coole 40jährige Karrierefrau leben kann. Aber ich persönlich kenne keine Grany, die zb Moped fahrt, Jazz-Zigaretten raucht und in ihrer Freizeit Blumenaus `Geschichten aus dem wirklichen Leben` bitchig kommentiert.
Denn wer will schon a la Erika Pluhar `in Würde altern´? Da könnt ich mich ja gleich taufen lassen.
In Malmö habe ich eine coole Alte kennengelernt. Sie trug ein Leinensackerl mit dem Aufdruck `Die Sozialdemokraten´. Vielleicht war sie aus politischen Gründen nur in Rot gekleidet. Ich fragte sie, ob sie immer nur rot trägt oder manchmal auch andere Farben ausprobiert.
`Jedenfalls nicht in diesem Jahr,´ antwortete sie kryptisch.

Inspiriert von ihr lakiere ich mir mit meinen neuen Lieblingsnagellack die Nägel und bin frustriert, weil die Farbe fast aus ist.

Aber ich weiß wen, dem es noch schlechter geht, als mir. Wir trafen ihn in Berlin, als wir von Schweden runterfuhren. Seine Pupillen sagten mir: Aus dem wird kein cooler Alter mehr. Foto gibts diesmal keins – weil weder ich noch Micke uns trauten Menowin danach zu fragen.

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

Keine Kommentare

  1. alos echt: ich mach mir da keine Sorgen um dich… (wobei die junkyomas und busenpimp-ideen hatl ich ja persönlich für einen schas – aber das musst eh du wissen 😉
    ich glaub es wird eher in die Richtung: neues Geschaäft, der jeweiligen Altersgrupe verpflichtet und einen eigenes Modelabel gehen… inklusive Club und Teilzeit-WG oder so.. es wird jedenfalls rocken, da bin ich sicher!

  2. alles leben ist besser als früh sterben
    und man altert ja nicht allein, vielleicht werden wir eine lebensfeiernde Generation bis zum schluss. ohne Verbitterung und Gehader, schaun uns gegenseitig in die faltigen Gesichter
    und feiern was es zu feiern gibt und das gegenteil davon
    wenn das Würde ist, bin ich dafür, Pluhar hin oder her, die Frau schiller dafür ganz weg..

  3. Ja danke leute. Den frust zu teilen macht ihn auch leichter. Ein spätes tatou finde ich gar nicht schlecht. Ich persönlich hab überlegt mit 70 eine drogenkarriere anzufangen. Eine junkyoma zu sein hat doch was kultiges? Und natürlich den busen operieren und das ganze geld verjubeln. Ich glaub das macht das alter leichter denk ich.

  4. “altern ist nix für feiglinge” keine Ahnung, von wem der Satz ist, aber der hatte Ahnung. aus dem Frust wird trotz werden, aufstampfen und Reibung wird sich finden und die bringt wieder Energie , sogar agression, Leben halt und das wird den alten Gevatter an seinen Platz verweisen. viel hab ich nicht zu sagen, nur das

  5. mother mable on

    So eine schöne Frau. Und ich kann dich sehr, sehr verstehen, mir gehts oft ähnlich. Ich überleg gerade ob ich mich tätowieren lass, wozu ein Freund letztens meinte das ist die Midlifecrisis, weil wenn früh eine Kind bekommen hat, dann kommt die früher, haha… liebe Grüße aus dem 15.!

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)