Verschönerung der Wohnung

0

Die Wohnung muss verschönert werden. Das weiß ich. Sonst nicht viel. Die erste Woche Arbeit ist over und was jetzt? Die Woche war ok und ich hab mich nicht überanstrengt. Mein Hauptinteresse gilt aber immer noch nicht der Außenwelt. Die Kinder sind sehr kuschelig. Das mag ich. Überhaupt Fritzi. Sie würd am Liebsten permanent am Schoss sitzen oder sich sonst wie zuwiekuscheln. `Ich will Kuschelbauer!´ sagt sie dann. Leni ist auch recht kuschelig. Er ist nämlich krank und nimmt Antibiotika. Er ist schon so ein großes Welpen. Sehr verantwortungsbewußt und ein richtig rechtschaffender Typ. Aber ich muss nur die Hände heben und so tun als würde ich mich balgen wollen, und schon wird er zu meinen kleinen dreijährigen Kuschel-Rauf-Lentschi. Seine Augen leuchten auf und er geht fängt sofort an zurückzubalgen.
Seit ich krank bin hab ich jeden Tag meine Lieblingskuschelweste an. Ich kann sie immer noch nicht ablegen. Die Woche bin ich sogar mit ihr in die Arbeit gegangen. Um mich irgendwie `zu schützen´.
Was mich derzeit sehr interessiert, ist die Verschönderung der Wohnung. Mein letztes Projekt: der Gang. Der Gang sah vorgestern so aus:

Wohnung

Unten sieht man schon den vorbereiteten Farbroller. Ready for Action.

wohnung

Super oder? Will nicht das Gegenteil hören. Danke.

So und Micke, der mich jetzt wochenlang wirklich extrem toll umsorgt hat (und sich wirklich ein Geschenk verdient hat!) hat mir heute ein Geschenk mitgenommen. Er hat sich in der Drogerie extra beraten lassen. Weil er wollte keinen Billigsdorferscheiss kaufen sondern ein wirkliches Qualitätsprodukt.

absolut patrice

Nagellack de Lux sozusagen. Luxeriös verpackt auch noch. Mit Kunststoff Rosenblättern, die seine intensive Liebe für mich ausdrücken sollen, sagt er.

nagellack

Graudunkelviolett. Sehr hübsch. Danke. Gestern war ich auch bei meinem Hass-Friseur. Spitzen schneiden. Erwischte eine neue Friseurin, die extrem unfreundlich war. Ich war extrem unfreundlich zurück. Am Ende hat sie mir die Spitzen ok geschnitten und ich bin nicht abgezockt worden. Ich glaub, wir waren beide erleichtert, dass wir nicht einen auf Friseuroperette machen mußten. Neben mir fand die wahre Friseursoperette statt: Aufgereiht saßen die Kleinbürgerstöchter und bekamen ihre Ballfrisuren hochgesteckt. Sowas erlebt man nur in Wien glaub ich. Das traurige ist halt: Bei jedem High School Abschluss Ball haben die Mädls mehr Stil. Die hier sahen aus wie aus den 80ern. Wien der 80er. Und ihre Gesichter drückten keine Emotion aus, außer dass sie vermeinten dass das bevorstehende Event von staatstragender Bedeutung sei. Und auch sie würden in ihrem 80er Balloutfit dort sein und dadurch ein Teil des österreichischen Bürgertums sein. Am Zuckerbäckerball oder am Rotkrautball oder wo auch immer.

Please follow and like us:
Share.

About Author

Patrice Fuchs ist 41 Jahre alt, betreibt in Wien ein Umstandsmoden- und ein Designgeschäft, eine Zeitung "Familie Rockt", eine Fernsehshow "Familie Rockt TV", dreht Dokumentationen und unterhält dieses Elternblogportal. Aja und Mama von drei Gschropen ist sie auch.

Keine Kommentare

  1. Gang sieht top aus! Und was die ballprinzessinnen betrifft: österreich wird noch unter strausstönen untergehen. Wir bewegen uns einfach nicht weiter. Immer nur form statt inhalt.

  2. Ich kenn das was du schreibst so gut. Ich hab eine alte Addidas Jacke, dunkel mit hellblauen Streifen, und meine Hauben:-) Alles Liebe an dich! Und coolere Nagellack und cooler Gang und wir haben übrigens die gleichen “Bilderregale” bei uns im Gang:-)

    • Ja, a zweite haut halt. die braucht man manchmal. Und die bilderregale sind grad ziemlich in, gelt? Aber zu recht. sehr praktisch und schauen gut aus. alle liebe zurück. (Die Schwanensee-dramulette hab ich auch daheim!:-))

  3. Solange sie nicht heute in der Hofburg tanzen, besser 80 er als eh wissen. Der Vorraum schaut Schick aus, die Nägel auch, kuscheln ist gut und die Nägel perfekt. Außen innen das zentrum bist du.

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)