Essen in Schweden

3

Wir sind wieder zurück aus Schweden. Dort haben wir nicht einmal Zeit gehabt ein einziges Mal in den Supermarkt zu gehen. Aber essenmässig waren wir trotzdem gut versorgt.schwedenHier bin ich mit dem LKW meiner Eltern auf der Fähre. Ich und 2 andere dynamische Truckfahrer.

Das Frühstück im Hotel war sehr facettenreich. Es gab Digestivekeks mit Streichkäse, unterschiedliche Soßen und Körnderlmischungen fürs Müsli. Und selbstgemachte Orangenmarmelade und Himbeermarmelade mit Lakritzgeschmack.

lakritzgeschmackNatürlich gab es auch verschiedene Heringssorten, Orangensalat und Eier mit Shrimps.

schwedenEinen Tag mussten wir um 6 Uhr aufstehen und den Schnellzug nach Linköping nehmen um dort einen Mann zu interviewen, der über 130 IQ hat und Roboter programmiert. Seine Kinder waren aber krank geworden und seine Frau musste in die Arbeit gehen. Also haben wir ihn zu Hause interviewt. Swedish dad!

schwedenGib einem Nerd einen Rubik Cube in die Hand und du hast ihn für ein paar Stunden beschäftigt.

Danach fuhren wir auf die Universität, wo wir seine Roboter treffen und in der Mensa assen. Die Mensa war sehr hübsch und alle Professoren assen mit den StudentInnen zusammen.

IMG_20160322_122403Am Abend ging es ins Riche. Ein Traditionshaus in Stockholm, wo wir vor ein paar Jahren schon mal waren und auch darüber gebloggt haben. Dort gibt es BESTE Küche und man kann trotzdem in Jeans kommen. Die Medienlandschaft von Stockholm trifft sich hier.

IMG_20160322_210833So sieht die Butter im Riche aus

IMG_20160322_210907So sah ich aus.

IMG_20160322_212828

Das war das Essen. Ich, tradionell Kötbullar, Michi ass Iberico mit rohem Kohl, Parmesan, gebratener Zitrone und Pommes. Als Vorspeise gab es natürlich Austern.

IMG_20160322_231016Am Heimweg, sah ich diese Werbung für einen tollen Dienst: Eine Onlineapotheke: Du scannst deine Rezepte ein und sie liefern dir deine Medikamente am nächsten Tag um 6.00 nach Hause!!!! Kein Anstellen mehr in der Apotheke!!! Warum gibt es das bei uns nicht? Aja, bei uns ist das ein geschütztes Gewerbe. Also nicht geschützt in Form von qualitätsgeschützt. Denn dann dürfte ja zB jeder mit Pharmazieausbildung eine Apotheke aufmachen. Bei uns bedeutet “geschützt”, dass es Berufsgruppen gibt, die vor jeder Konkurrenz geschützt wird. Und das 2016!!! Es ist wirklich unglaublich, wie man in Österreich wirtschaftet.

hering

Am letzten Tag waren wir bei Freunden eingeladen und bekamen eine köstliche dänische Vorspeise. Hering, Ei, Zwiebel-Salat.

IMG_20160323_183225

Guter österreichischer Wein, nette Gespräche und gute Hauptspeise. Lachs, rote Rüben, Chevre und Kartoffelpüree.

IMG_20160323_191353

Als Nachspeise hatte die 10jährige Tochter “Kladkuchen” gemacht. Auch sehr gut! Das war ein perfekter Abschluss unseres Miniurlaubs. Aja und eine Couch haben wir auch gekauft. Keine neue. Weil es gibt anscheinend Lieferfristen von 6 Wochen. Dieses Detail hatte ich übersehen. Aber auch dem schwedischen Willhaben fand ich ein gebrauchtes, das aussieht wie neu, neu 2300€ gekostet hatte und nun von mir um 500€ heim nach Wien gebracht wurde.

Please follow and like us:
Share.

About Author

3 Kommentare

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)