Ich darf nicht zum Morawa…

2

Ich darf nicht zum Morawa hineingehen, Ich darf nicht zum Morawa hineingehen, Ich darf nicht….außer es ist wirklich dringend! Mit diesem Mantra geh ich Richtung Lohnarbeit.
Gestern war es dringend, das große Kind braucht einen Schülerinnenkalender, weil in den Bankfilialen wo sie wegen dem fm4 Kalender gefragt hat, haben sie sie nur komisch angeschaut: fm wos?

Deshalb muss ich in der Mittagspause zum Morawa. Ich bin in 5 Minuten wieder da, sag ich zu den beiden KollegInnen mit denen ich in 5 Minuten eine Besprechung hab. Bevor ich zum Morawa geh hupf ich noch schnell in das belgische Schokogeschäft hinein und kauf eine Bitterschoko mit Nougatkrokantfüllung, bist deppat… weil ich genau weiß das ich nicht in 5 Minuten zurück sein werd, sondern in…. (weiterlesen), meine KollegInnen übrigens eh auch, aber über die Schoko freuen sie sich sehr.

Beim Morawa: zuerst renn ich in die Zeitschriftenabteilung, dort schau ich nach ob die September Ausgabe der Ami Vogue schon da ist. Ist sie, 900 Seiten, 1kg schwer, schiaches Cover, 10 Euro. Ich wiege die Spetember Issue, und denke: ich muss heute noch zu 2 Terminen, mit fetter Arbeitstasche, 10 Euro…und hab ich D nicht letztens erklärt das ich mir nur Ding, die ich wirklich brauch…ich stell die September Vogue wieder zurück und bin stolz auf mich (In echt hab ich sie wegen dem schiachen Cover nicht gekauft und weil sie so abgeschnuddelt war, das macht sich nicht gut auf meinem Couchtisch). Dann renn ich weiter hinauf in die Taschenbauchabteilung, hier bin ich zielstrebig, ich sag zur Beraterin: bitte das! Hier bitte, Danke.

Wieder im Erdgeschoß, Richtung Kalender bleib ich in der Kinderbuchabteilung hängen, immer! Ich kann nicht nicht durch die Kinderbuchabteilung gehen. Diesmal kauf ich den kleinen Kindern, die im Moment kein Kika schauen, eine Dvd, joooo eh. Ich kauf die Hexe und der Zauberer. Dann zu den Kalendern, die Schülerinnenkalender sind noch schiacher als das Voguecover, das kann ich dem großen Kind nicht antun. Deshalb kauf ich ihr einen kleinen vollkommenen überteuerten Moleskinekalender ab jetzt und mir schon den 2013er, auch vollkommen überteuert. Ich renn zur Kassa, zahl, und zurück zur Lohnarbeit. All in all 11 Minuten!

Am Abend komm ich heim. Ich mach die Tür auf, wo sich mir, kleiner sidestep folgendes Bild bietet: C sitzt mit dem jüngsten Kind auf der Couch und liest ihr ein Lillifeeheftl vor, das mittlere Kind malt am Tisch, D steht am Balkon und grillt, idyllisch. Ich drück den Kindern die ´Dvd in die Hand: Jöö rufen die, so ein Scheiß ruf ich, weil in der Dvdhülle fehlt die Dvd. Auf der Hülle steht groß: Leerhülle, kein Inhalt, bei Kassa nachfragen. Während ich mich ärger, bleiben die Kinder cool, heut wird eh nicht mehr gefernseht. Sie schauen sich mit C die Hülle an und lassen sich von ihm den Film erzählen.

Und genau deshalb muss ich am nächsten Tag in der Früh wieder zum „ich darf nicht hinein“ Morawa. Ich will die Dvd holen. Ich gehe nicht in Zeitschriftenabteilung´, hol mir nicht die Spetembevogue (obwohl ich für einen kurzen Moment…). Ich geh nicht hinauf zu den Taschenbüchern. Ich gehe in die Kinderbuchabteilung, schau nicht links oder rechts. Klär das mit der Dvd. Aber dann denk ich an die Kinder, an den Sommer und frag: haben sie die kleine Hexe als Hörspiel? Haben sie. Und das ich dann noch das Buch der Stockmann für den kleinen F, der diese Woche mit dem Kindergarten begonnen hat, kauf ist eh klar. Beim Zahlen denk ich: Aber bis Ende September geh ich sicher NICHT mehr zum Morawa, außer…

Please follow and like us:
Share.

About Author

2 Kommentare

  1. 🙂 Ich glaub ich kauf sie mir doch noch. Alles Liebe an euch, und ja der Körperkontakt: das jüngste Kind, wir nannten und nennen sie auch die Picköse.

  2. pony_hütchen on

    >Die Ami-Vogue parkt auf meiner Couch und hätt ich nicht einen diktatorischen Säugling, der seinen Job in Sachen Bedürfnisbefriedigung (Körperkontakt-gimme shelter!) verdammt gut erledigt, an der Backe, hätte ich schon mehr erlinst als Stella Tennant im Editorial in den unsäglich schiachen Marc Jacobs F/W-Sachen. Und das Cover ist echt eins der mißlungensten seit langem. Dachte zuerst, was macht Donatella Versace da?

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)