Nina Bruckner – Die Kultmama 2010

4

Familie Rockt hat sich durch die Illustrierten gekämpft, hat Promi-Mütter analysiert  und entschieden: Die Kultmama 2010 heißt: Nina Bruckner alias Bambi!

youtube.googleapis.com/v/GP5DlqaDpfk

Schon im Juni versuchte Babylog Kontakt  mit Nina Bruckner aufzunehmen. Insgesamt dauerte es also  ein halbes Jahr, bis wir sie vor die Kamera locken konnten. – Ja, die Episode an der Seite des kleinen Mannes mit den Tränensäcken, hat die Niederösterreicherin tatsächlich zum Medienstar gemacht. Es ist leichter BachmannpreisträgerInnen für ein Interview zu keilen, als den rehäugigen Soap-Star.

kultmama

Für viele ist das ein Afront. Eine Frau, die Bambi genannt wird und Grammatikfehler am laufenden Band produziert, darf  man doch nicht so viel medialen Raum bieten?! Während die Welt sich um Atommüll und   um die Finanzkrise sorgt, stellt sich für ATV-SeherInnen die brennende Frage: Hat sie oder hat sie nicht mit dem Richie Lugner  geschlafen? (nein)

Und SeherInnen hat sie genug vor den Flachbildschirm gelockt (- Und zwar nicht nur “die einfachen Leute”. Gerade AkademikerInnen schauen mit Vorliebe Soap-Formate!). Denn offensichtlich  kann sie eines gut: Unterhalten. Aber das ist nicht der Grund, warum wir sie zur Kult-Mama 2010 ernannt haben!

Was wir von Nina Bruckner lernen können:

Hinterfrag nicht immer deine Mutterqualitäten!

– Heutige Mütter jagt das schlechte Gewissen durch den Alltag. Alles wird bewertet, reflektiert, verzweifelt schöngeredet  oder problematisiert. Viel zu wenig stellen sie sich die Frage: Wie wäre es mir eigentlich am Liebsten? Nina ist frei von  überflüssigen Zweifeln. Sie stillt ab, gebärt und erzieht, wie es ihr richtig erscheint, ohne einem  fremdbestimmten Mutterideal genügen zu müssen.

Keine falsche Bescheidenheit!

– Wenn du dich gerne aufbrezelst, herrichtest und schmückst, dann tu es! Experimentier mit falschen Wimpern, lakier dir deine Nägel in  elektric Pink und  leg dir ein paar Rüschenröcke mit Strasssteinen  zu! Genieß es einfach. Nina mag eben Glitzer und Prinzessinnen-Style, und sie lebt das aus und ist zudem lustig anzuschauen. Andere Frauen trauen sich nicht einmal einen roten Pulli zu tragen, weil sie damit auffallen könnten. Dabei brauchen wir doch alle ein wenig Glitzer!

Die herkömmliche Kleinfamilie ist nicht die einzige mögliche Lebensform als Mutter!

– Wenn du den Vater deines Kindes nicht liebst, dann verlaß ihn! Auch wenn du Kinder hast. Gerade, wenn du Kinder hast. Leb ihnen keine falsche Liebe vor. Nina hat bereits ein Kind von Senad. Die Ehe ging aber schief und sie trennten sich. Danach ließ Nina Richie Lugner sie ein Stück des Weges begleiten um danach wieder mit Senad ein Kind zu bekommen. Heute leben sie ab und an zusammen – wie es beiden gefällt. Fazit: Nina kleidet sich zwar wie eine Prinzessin, aber sie will nicht  in den  goldenden Käfig gesperrt werden.

Familie Rockt ist ein Blogportal für Eltern und bietet allen Eltern viele unterhaltsame und bewegende Elternblogs. Du kannst bei uns auch deinen eigenen Elternblog starten. Und das Familie Rockt Elternmagazin gibt es auch in den Trafiken!
Please follow and like us:
Share.

About Author

4 Kommentare

  1. Ich mag das nicht so wenn sich die Männer da so bedeckt halten, aus welchen Gründen auch immer. Von wo kommt Bambi?

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)