Sommer, part 2 und Quiz

2

Ich glaub ja die Gründe warum dieser Sommer so schön war heißen: Sonne, so lang an einem guten Ort  sein und dass die Kinder größer werden. Sie sind jetzt 17, 6 und 5. Sie können sich selber an und ausziehen, wenn sie wollen. Sie können sich nach dem Baden selber abtrocknen. Sie können miteinander spielen, lachen, blödeln, eine Geheimsprache erfinden, Cd`s hören, Kuchen backen. Sie können mit der Mutter gute Gespräche führen und es auf Festivals lustig haben.

(Kleiner sidestep, wo sie dann Elternteile bei Nick Cave und Bad Religion treffen.Und komischerweise ist das diesen Jugendlichen überhaupt nicht peinlich. Genausowenig wie die Tatsache dass sie sich von ihren Eltern aufs Frequency kutschieren lassen. Weil bitte das unterscheidet diese Generation von unserer dann doch sehr. Wir hätten uns doch nie, und unsere Eltern hätte auch nicht…wir sind in alten 2er Golfs mit der B, die gerade den Führerschein gemacht hat, das Auto voller Getschicke, das Fenster lasst sich leider nicht öffnen, einen geilen Ragga laut aufgedreht…. Muttaaaaa!!!! bitte aufhören! sagt das große Kind, und lösch endlich das Foto von uns auf FB!!! Jahaaaa Mausi und zurück zum Sommer):

Also sie werden größer. Sie sind an guten Orten und sie haben liebe Menschen um sich, wie zum Beispiel ihre FreundInnen die uns an den Urlaubsorten besuchen kommen. Die FreundInnen bringen auch ihre Eltern mit. In diesem Fall jetzt ihre Mamas. Du kennst sie. Es handelt sich um die deutsche J, die Psychologinnen J und die  Pädagoginnen U!

Und genau, mit diesen 3 spielen wir jetzt das mm Sommerquiz: Ich stell sie dir nochmal kurz vor. Die deutsche J, Frau von Welt, arbeitet im Politischen, sehr fesch und einen Sohn, bald 5. Die Psychologinnen J, Frau von Format und eine Koryphäe auf ihrem Gebiet, sehr fesch und 2 Kinder: Sohn und Tocher, 5 und 4. Die U, einer der Coolsten ever, begnadete Pädagogin dazu, sehr fesch, 2 Söhne 3 und 1. Diese 3 also besuchen uns zu unterschiedlichen Zeiten an den Urlaubsorten.

In dem Fall ohne die dazugehörigen Väter dazu. Die sind a) in Frankreich surfen, b) auf den Kanaren surfen und c) das Haus mit Holzschindeln zutackern. (Du kannst als Zusatzfrage schon einmal raten welcher Vater zu welcher Mutter gehört und musst dir auch sonst keine Sorgen machen, die Väter werden im Winter viele Abende auf ihre Brut schauen wenn die Mütter im Gasthaus oder in der Sauna sind).

Wenn man dann so längere Zeit mit den Kids only ist, dann kanns schon mal passieren das man Dinge macht an die man sich später gar nicht erinnern kann. Aber zum Glück gibt es mich, und ich merks mir! Und so sagen bzw. machen diese 3 zu ihren Kindern folgende Dinge. Und du darfst jetzt raten wer von den 3 en was, Ok? Also:

1.) “Das Gemüse da auf dem Teller das will sohoooooo gern in deinen Bauch. Den Nudeln alleine ist dort ja nur fad, die weinen schon und sagen bitte! wir wollen im Bauch mit den Zuchinis spielen, wir sind doch sonst gahaaaannz alleine”!!! (Das Kind dem dieser Satz galt schaut leicht irritiert und isst weiter ihre Nudeln. Dafür kostet mein jüngstes Kind ein gekochtes Gemüse).

2.) Ein Kind kommt raunzend in die Küche. Mahaaaammmaaa, das Kind raunzt an diesem Tag schon länger, Mahhhaaaammmaaaaaa, kann ich was Süßes!!!! Das Kind dreht der Mutter kurz den Rücken zu, die Mutter zeigt dem Kind hinter seinem Rücken den Stinkefinger und macht dazu ein sehr schlimmes Gesicht. Das Kind dreht sich wieder um, die Mutter gibt dem Kind ein Stück Schocki. (Die Mutter kann sich heute  an diese Situation nicht mehr erinnern, weil nie würde sie ihrem Kind den… aber ich habe es genau gesehen!)

3.) “Oida, du gehst ma jetzt schon so was von auf die Nerven!!!! Un!pack!bar! Und wir gehen jetzt da hinein ins Spielzeuggeschäft und du kriegst den Traktor und dann will ich nix mehr hören!!!, sagt die Mutter , packt ihr Kind, entert das Geschäft und sie kaufen einen wunderschönen und sehr coolen gelben Traktor! Meine Kinder sind sauer weil sie haben nur so Schasponys bekommen.

Na, wer sagt was?

…und ich überleg noch wegen der Auflösung.

Please follow and like us:
Share.

About Author

2 Kommentare

  1. mother mable on

    Wau!!!
    Bravo:-) alle 3 richtig geraten!!!
    Die Männer noicht,a ber in dem gall ist das auch nicht so wichtig.
    Ganz liebe Grüße!!!

  2. also wenn keine anfangen mag…
    ich sag:
    situation 1 ist die psychologinnen J, ihr mann surft auf den kanaren (so ein essensschmäh würd mir als nicht-psychologin nicht einfallen)
    situation 2 ist die politische J, ihr mann tackert
    (naja, das ist, weil das sooo unkorrekt ist, politik ist doch irgendwie ein dirty business oder?)
    situation 3 ist die pädagogin U, ihr mann surft in frankreich
    (detto, TOtal unpädagogisch, aber TOtal verständlich bei zwei so kleinen mäusen und überhaupt)
    die männer sind nur geraten, weil da gibt’s keine brauchbaren hinweise.

    so und jetzt schluss mit prokrastinieren, hab eigentlich was zu tun 🙂

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)