Und…

5

…dann schenkt mir J am Dienstag ein anderes Buch, mit Widmung, und das unterbricht meine meine twilightphase. Bis heute Vormittag, im Bus, da bin ich durch  und sitz im Autobus und fang an zu plärren. Mit rinnen, und ich kann nix dafür, die Tränen runter. Schuld daran ist das schöne Buch und das fast am Schluss ein Lied erwähnt wird. Ein Lied bei dem ich an meine Familie denken muss, an P und M. P spielt diese Lied bei fast allen unseren Familiengeburtstagen. Er spielt es mit meinem jüngsten Bruder, seinem Bruder, seinem Schwager, seinem Neffen, seinem Schwiegersohn. Er steckt seine 12seitige Rickenbacker (das ist das Heiligtum in unserer Familie, bzw. ich glaub auch das Wertvollste das sie besitzen)  an und der Rest der Familie hört zu, grölt mit oder macht was ganz anderes. Es ist immer sehr schön. Ich tu auf cool, damit ich nicht weinen muss, weil in echt berühren mich diese Momente ungemein.  Aber da jetzt in dem Bus, da ist niemand den ich kenn.  Ich schreib J eine sms: Danke für das schöne Buch, und heast peinlich, ich sitz im Bus, und mir rinnen die Tränen runter und was ich für eine Kitschtante bin. J schreibt zurück: aaaahhhhh, ist kein Kitsch, ist ein großer Moment.

Und da hat sie dann auch wieder recht und Danke für den schönen Moment und  für P der wahrscheinlich gar nicht weiß wie wichtig er mit seinen Liedern und seinem so Sein für uns ist

Please follow and like us:
Share.

About Author

5 Kommentare

  1. I was so much older than I’m younger than right now…
    die zweibeste Interpretation dieses Liedes gab’s beim Bob-Dylan Jubiläumskonzert vor vielen Jahren ua mit Neil Young, George Harrison….
    die beste gibts bei uns 🙂

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)