Die Kinder

3

“Das man seine Kinder über alles liebt, heißt noch lang nicht das man sie auch immer sympathisch findet,” hat Angelika Hager einmal im Profil zum Thema Pubertät geschrieben. Ein Satz der mich bis heute beruhigt. Weil Ruhe aus meinem Inneren heraus ist mir  noch nicht gegeben, ich brauch Hilfsmittel, so wie diesen Satz.

Sie nerven mich alle 3. Im November ist es noch hin bis zum Weihnachtsurlaub, Berlin und Kroatien schon lang her. Die Eltern haben zuviel Termine, arbeiten viel und wenn sie gemeinsam am Abend paniert vorm Fernseher liegen, dann ist der einzige TV Kompromiss den sie schaffen, eine 3.klassige Reisedoku über Prag mit Karel Gott und einem Marionettentheater. So weit, die Kinder werden in der Zwischenzeit immer unsympathischer. Das große Kind beschimpft mich weil ich sag (liebe Grüße an Funkelblau!): du ziehst nicht die dünnen Stoffturnschuhe an, du ziehst die Emus oder die Waldviertler an -die E`s hat sie heuer, die W`s letztes Jahr bekommen, weil brauch ich un!be!dingt. Verstehn  wir. Die Oma kauft die Emus, der Vater die Waldviertler, und für wa? Dass sie jetzt immer mit den selben beigen Patschen herumrennt?- Wenn du die nicht anziehst borg ich dir nicht meine Haube! Sie schimpft mich, folgt, geht.

Am Tisch zurück bleiben Kind 2 und 3, der Vater und die Mutter. Die gute Mutter hat nach einem anstrengenden Tag noch Eiernockerl gezaubert. Nockerl natürlich selbst gehobelt, dazu grüner Salat. Ja, lecker gelt, find ich auch! Das mittlere Kind isst nur den Salat, und den wie ein Schwein, das jüngste Kind Nockerl mit Nix nur Sahalz! Normalerweise steh ich da drüber, aber nicht immer: für wen koch ich, das ist doch so gesund (…Eiernockerl?), kostets noch einmal!!! Sie kosten nicht, die Mutter und der Vater essen die Eiernockerl.

Später gehen sie schlafen, mit dem Vater, sie kreischen (die Mutter denkt unten auf der Couch, wo sie eine Strickarbeit vollendet- bei mir kreischen die nie so!). Während der Vater oben vorliest beschimft die Mutter das Fernsehprogramm. Der Vater  kommt wieder hinunter, nimmt sich die Fernbedienung, sagt: sie wollen noch das du rauf kommst. Das wollen sie immer! Sie wollen das um mir oben vor zu kreischen das sie noch Hungaaaa haben. Sie raunzen und weinen, vorallem das  jüngste Kind, die hört gar nimma auf. Wenn sie gewinnt, dann bring ich noch ein Stückerl Apfel oder Karotte (aba gesähält), wenn ich gewinn dann bleib ich ruhig und es wird ruhig. Und sonst  brüll ich irgendwann, das es mir jetzt reicht mit der dauernden Esserei, und das sie gefälligst gescheit Abendessen soll. Sie brüllt dann auch und der Vater kommt.

Die Mutter geht, der Vater sagt: Mausi, ich glaub wir müssen dich in einen Raunzenkindergarte stecken.- Den gibts nicht , und du machst imma blöde Witze Papa. Da spricht eine Stimme aus dem off (das mittlere Kind): Oja, den gibts, ich hab ihn schon gesehen und ich hab dich gleich angemeldet.

So ist das im Moment bei uns.  Aber zu Weihnachten da hamma frei, und dann werden D und ich uns wieder gute Sachen im TV anschauen, weil diese Pragdoku war wirklich unter aller S….

 

 

Please follow and like us:
Share.

About Author

3 Kommentare

  1. ich muss lachen…denn bei uns bin immer noch ich die mit den schucherl im winter…der beste aller männer hat mir “gescheite” gekauft letztes jahr…ich hab sie kaum getragen und gefroren. na das kann ja was werden in zehn jahren mit anna;))

  2. ja die Schuhe ein Reizthema (danke für die Grüße) und überhaupt, wenn es kalt wird, dann friert auch die Harmonie kurz ein, vorm offenen Kamin würde es schneller auftauen, naja, vielelicht sollte es lieber in warmen wie in kalten Zeiten heißen

  3. ich probier mal wieder zu kommentieren!
    also was das thema schuhe angeht hab ich ein exemplar zuhause, und der ist nimma in der pupertät! letztes jahr musste er ja unbedingt so coole schnürstiefel anhaben und jetzt sind die hosen entweder zu weit dafür oder er kann die schuhe aus irgend einem grund da oder da nicht anziehen, er rennt lieber immer mit stoffturnschuhen rum, im herbst und winter! gut…
    was das schlafengehen angeht! du kennst die situation….spielen, waschen, pyjama anziehen, kuscheln, lesen geht alles mit papa oder oma oder opa oder sonst wem…doch wenns dann ernst wird dann wird geschrien bis mama kommt!!! und sie kann mich dann auch schon bisschen verrückt machen mit, noch lala (flaschi) haben, wos lalu (lieblingskuscheltier) jetz…wos schaf jetz, wos bär jetz…bis sie dann geschätzte 15 kuscheltiere am kopf liegen hat, das flaschi leer ist und ich nur entnervt sag: nein jetzt gibts nix mehr! morgen darfst wieder trinken! und sie sich raunzend zur seite dreht endlich die augen zu macht, während ich schon immer gereizter ihre spieluhr aufzieh! so ist das eben….

    liebe grüße

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)