Schenken mit Oma und Opa

1

Opa P, der Opa der Mädchen hier, sittet eine seiner Enkeltöchter. Er muss etwas vom Kika, zu dem er, niemand weiß warum eine liebevolle Beziehung hegt besorgen. Er betritt mit dem damals 2,5 Jahre alten Enkelkind den Kika.

Was dann passiert schildert er nachher mit folgenden Worten: “Na, echt, sie is duart eine, und sofort Richtung Wagggerl. Sie hats festgehalten, gesagt: das da Opa! Und nimma los gelassesn. Na Käastin, I  sog da, wir wären von dort nimma raus gekommen ohne dem Waggerl. Das wäre nicht gegangen, glaub ma!”

Das sagt der Mann, der  ein wienweit anerkannter Pädagoge für Specialkids war. Der Mann, der seiner eigenen Tochter ein Barbiehaus aus Holz gebaut hat: schlicht! (die Barbies dazu waren Holzkegeln mit Holzkugeln drauf). Dieser Mann also kauft ein Riesendrum an Puppenkinderwaggerl in Zuckerlrosa, größer als das Kind herself, mit vielen Zusatzfeatures. Und nur  weil sich eine 2,5 Jährige daran festhält und  fröhlich aber bestimmt sagt:”das da Opa!” (Ich werde demnächst mit ihm zu Prada gehen und mich an einer Tasche festhalten).

Diese Waggerlgeschichte erzähl ich letztens der H. Die H ist die Oma vom kleinen F, Mama von 2 erwachsenen Töchtern, und auch eine Pädagogin allererster Güte. Diese H hat ihren Mädels, wenn sie nicht gerade auf Großgruppenanimationen der Kinderfreunde waren, Spielzeug geschenkt, das außer Fair nur fair war. Wo es keine VerliererInnen gibt, you know. Und wenn nicht fair dann Lük Kästen.

Diese H erzählt, nach der Waggerlgeschichte folgendes: Sie ist mit! dem kleinen F einmal in einen Glitzer, 10 Cent Ramschshop in der Nähe gegangen. Hat dort zum Verkäufer gesagt, er soll ihr alle Autos zum draufsitzen und herumfahren aufstellen… Und der kleine F darf sich dann in aller Seelenruhe eins aussuchen. Und warum: weil ihm das Bobbycar daheim noch viel zu groß ist.

Den eigenen Kindern hätten P und H wahrscheinlich vor solchen Shops die Augen zu gehalten, sie selber hätten gegen die Produktionsbedingungen solcher Spielzeuge demonstriert und die Kinder hätten: Oba sicha Net! sowas bekommen

Aber jetzt, mit den Enkerln, sicher schon! Zum Glück!

Please follow and like us:
Share.

About Author

1 Kommentar

  1. Oh ja so ist das, wo Mama und Papa sagen: da bekommst sie/ihn schon wieder weg, man muss sie/ihn nur auf andere Gedanken bringen…da sagen Opa und Oma: das musste ich kaufen, sie/er wollte es unbedingt haben!

Leave A Reply

Enjoy this blog? Please spread the word :)